Große CL-Show: Robben vernascht ManU!

Diesen Klub darf man einfach nie abschreiben! Der FC Bayern München liegt im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Manchester United nach 41 Minuten schon mit 0:3 zurück und steigt dann dennoch auf. Olic (43.) und Robben (74.) schießen die Van-Gaal-Truppe eine Runde weiter. Jetzt träumen die Deutschen vom Triple.

Erste Überraschung schon vor dem Spiel: Wayne Rooney steht trotz seiner Knöchelverletzung in der Startaufstellung der Engländer. Beflügelt durch die tolle Kulisse im Old Trafford geben er und seine Kollegen von der ersten Minute an Vollgas.

Ein spielerisches Feuerwerk brennt die Mannschaft von Sir Alex Ferguson ab und nach sieben Minuten führt der englische Meister mit 2:0. Gibson (3.) und Nani (7.) drehen die 1:2-Hinspielniederlage.

Nach 41 Minuten wird es noch einmal laut im "Theatre of dreams", wie das Stadion von Manchester United heißt. Zum letzten Mal an diesem Abend. Nani schießt zum 3:0 ein, die Entscheidung um den Einzug ins Halbfinale der Champions League scheint gefallen zu sein.

Olic hält Bayern im Spiel

Noch vor der Pause kommen die Bayern durch Ivica Olic zum unerwarteten Anschlusstreffer.

Mit einer Kabinenpredigt weckt Bayern-Coach Luis van Gaal seine Jungs auf. Wie verwandelt kommen Ribery und Co. aus der Kabine.

Rafael bringt die Wende

Ein unnötiges Foul an der Mittellinie schwächt Manchester United ab der 50. Minute: Der Brasilianer Rafael sieht die Ampelkarte und bringt seine Teamkollegen in Bedrängnis.

Es dauert bis zur 74. Minute, ehe Bayern die Überlegenheit in einen Torerfolg ummünzt. Arjen Robben übernimmt einen Corner volley und zirkelt ihn neben der Stange zum 2:3 in den Kasten. Traumtor!

Bayern verwaltet in der Folge das 2:3 geschickt, und steigt mit einem Gesamtscore von 4:4 dank der Auswärtstorregel ins Halbfinale auf.

Kein englischer Vertreter mehr dabei

Mit Manchester United verabschiedet sich der letzte englische Teilnehmer aus der Champions League. Nach dem Aus von Liverpool, Chelsea und Arsenal findet das Halbfinale ohne Premier-League-Klub statt.

Der Halbfinalgegner der Bayern kommt aus Lyon, das zwar in Bordeaux mit 0:1 verliert, im Gesamtscore bezwingen sie ihren französischen Rivalen aber mit 3:2.

Marouane Chamakh erzielt nach 45 Minuten den Siegtreffer für Bordeaux, trotz einer Schlussoffensive gelingt der entscheidende zweite Treffer nicht mehr.

Manchester United - FC Bayern München 3:2 (3:1)

Manchester, 76.212 Zuschauer

Tore: Gibson (3.), Nani (7., 41.) bzw. Olic (43.), Robben (74.). Gelb-Rot: Rafael (50./Manchester United)

Hinspiel 1:2 - Bayern bei einem Gesamtscore von 4:4 dank der

Auswärtstorregel weiter

Girondins Bordeaux - Olympique Lyon 1:0 (1:0)

Bordeaux, 32.000 Zuschauer

Tor: Chamakh (45.)

Hinspiel 1:3 - Lyon mit dem Gesamtscore von 3:2 weitersportnet.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen