Leser

Großeinsatz nach blutiger Messerstecherei am Praterster

Beim Wiener Praterstern kam es in der Nacht auf Mittwoch zu einer blutigen Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern.

Maxim Zdziarski
Polizeieinsatz am Praterstern (Symbolfoto)
Polizeieinsatz am Praterstern (Symbolfoto)
Leserreporter

Um 23.30 Uhr rasten mehrere Streifenwägen und Rettungsfahrzeuge zum Praterstern in der Wiener Leopoldstadt. "Das Blaulichtgewitter leuchtete das Stuwerviertel regelrecht aus", so ein Leserreporter im "Heute"-Talk.

Augenzeugen zufolge trafen sich wenige Minuten zuvor im nahegelegenen Park Venediger Au mehrere Männer, um offensichtlich Streitigkeiten gewaltsam aus der Welt zu schaffen. Dabei prügelten die beiden Männergruppen aufeinander ein – auch Messer sollen dabei im Spiel gewesen sein.

Die Wiener Polizei stand gemeinsam mit der Berufsrettung im Großeinsatz. Insgesamt wurden bei der Auseinandersetzung drei Syrer verletzt – sie wiesen Schnitt und Stichverletzungen auf. Nach einer notfallmedizinischen Erstversorgung kamen sie in verschiedene Spitäler. 

Ersten Informationen zufolge, soll ein verdächtiger Österreicher noch am selben Abend im Zuge einer Sofortfahndung vorläufig festgenommen worden sein. Die genauen Hintergründe der blutigen Massenschlägerei sind vorerst noch unklar.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

    08.12.2023: <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120008456" href="https://www.heute.at/s/protest-marsch-dann-pickt-klima-shakira-vor-parlament-120008456">Protest-Marsch, dann pickt Klima-Shakira vor Parlament</a>
    Letzte Generation Österreich Twitter / Leserreporter