Grunddurchgang vorbei – so geht's in der Liga weiter

Salzburg und der LASK gehen als Erste und Zweite in die Meistergruppe der Bundesliga.
Salzburg und der LASK gehen als Erste und Zweite in die Meistergruppe der Bundesliga.Bild: GEPA-pictures.com
Die heimische Bundesliga teilt sich jetzt in eine Meister- und eine Qualigruppe. Aber was heißt das, wie geht es jetzt weiter? "Heute" hat die Antworten.
Nach 22 gespielten Runden teilt sich die heimische Bundesliga jetzt in eine Meister- sowie eine Qualifikationsgruppe.

Für die erste Gruppe, die sich jetzt den Meistertitel untereinander ausmacht, haben sich Titelverteidiger Salzburg, der LASK, Sturm Graz, der WAC, die Wiener Austria und St. Pölten qualifiziert.

In der Qualigruppe spielen Mattersburg, Rapid, Hartberg, die Admira, Altach und Wacker Innsbruck gegen den Abstieg.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Punkte aller Mannschaften werden geteilt. Salzburg geht somit statt mit neun Punkten nur mit vier Zählern Vorsprung auf den LASK in die Titeljagd, da abgerundet wird.

Nach der zweiwöchigen Länderspielpause startet die Qualigruppe am 30. März, die Meistergruppe legt am 31. März aus. Die Auslosung wird von der Liga Mitte der kommenden Woche bekannt gegeben.

Der Sieger der Meistergruppe darf den Meisterteller in die Höhe stemmen und in der Gruppenphase der Königsklasse antreten. Der Vizemeister muss in der Champions-League-Qualifikation ran. Der Dritte spielt in der Europa-League-Qualifikation, der Vierte im Play-off gegen den Sieger aus dem Vergleich Fünfter gegen Sieger der Qualifikations-Gruppe um den letzten Startplatz in der Europa-League-Quali.

Die Karten werden somit quasi neu gemischt – und selbst Rapid hat noch die Chance, sich über die Liga für einen internationalen Wettbewerb zu qualifizieren.

(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsSportFußballBundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen