Guardiola: "Ich war auch oft betrunken" - Mourinho i...

Bild: imago sportfotodienst

Der Party-Skandal rund um Wayne Rooney zieht weiterhin seine Kreise. Während sich die britische Presse auf den Manchester United-Star eingeschossen hat, bekam der 30-Jährige prominente Unterstützung. Nach Jürgen Klopp hat sich auch Pep Guardiola in dieser Causa zu Wort gemeldet.

Der in dieser Causa zu Wort gemeldet.

"Ich war auch Nationalspieler und manchmal betrunken. Ich bin froh, dass es davon keine Fotos gibt. Wir sind Menschen, und wir sind alt genug, Verantwortung zu übernehmen. Aber hier geht es um das Privatleben. Ich mag es nicht, wenn Menschen mein Privatleben kommentieren. Ich habe viel Respekt vor der Karriere von Wayne Rooney", wird dern -Coach zitiert.

Sein Klub-Trainer Jose Mourinho kommentierte die Sache ebenfalls, allerdings mit einem Seitenhieb auf das Nationalteam: "Ich habe schon als Kind gelernt, wenn du dir etwas ausleihst, muss du noch besser darauf aufpassen als auf dein Eigentum."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen