Guardiola verlässt Erfolgsclub Barca

Bild: Reuters

Josep Guardiola beendet seine Erfolgsära als Fußballtrainer des FC Barcelona. Der 41-Jährige habe Clubpräsident Sandro Rosell vor dem Freitag-Training informiert, dass er seinen Vertrag bei den Katalanen nicht verlängere und den Verein mit Saisonende verlasse.

Josep Guardiola beendet seine Erfolgsära als Fußballtrainer des FC Barcelona. Der 41-Jährige hat Clubpräsident Sandro Rosell vor dem Freitag-Training informiert, dass er seinen Vertrag bei den Katalanen nicht verlängere und den Verein mit Saisonende verlasse.

„Burschen, ich gehe von Barca weg“, wurde Guardiola von der spanische Zeitung „Marca“ zitiert. Barcelona war am Dienstag und liegt im Meisterschaftsrennen vier Runden vor Saisonende sieben Punkte hinter dem Rivalen Real Madrid.



Der ehemalige spanische Nationalspieler hatte nach einer Saison als Coach des B-Teams 2008 von Frank Rijkaard die erste Mannschaft übernommen. Dabei führte Guardiola Barcelona zu zwei Erfolgen in der Champions League (2009, 2011), drei Meistertiteln (2009, 2010, 2011), dem Weltpokal (2009, 2011), einem Sieg im spanischen Cup (2009). Außerdem gewann man zweimal den UEFA Supercup und drei spanische Supercup-Titel.



Unter dem früheren defensiven Mittelfeldspieler dominierte Barca mit rasantem Kurzpassstil sowie einem laufintensivem Pressing den Vereinsfußball. Als mögliche Nachfolger werden Ernesto Valverde (Olympiakos Piräus), der französische Nationaltrainer Laurent Blanc und Marcelo Bielsa (Athletic Bilbao) gehandelt.







 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen