Gute Schneelage in Schladming

Etwas über einen Monat vor Beginn der Ski-WM 2013 am 4. Februar präsentierte sich Schladming am Mittwoch folgendermaßen: Bewölkter Himmel, zeitweise Schneefall, Minustemperaturen und rund 70 Zentimeter Schnee am Planaigipfel (1.906 Meter Seehöhe).

Für die kommenden Tage sind mildere Temperaturen und Schneefall in höheren bzw. Regen in tieferen Lagen angesagt. Der Aufbau der Tribünen geht nach dem Dreikönigstag weiter. Die beiden großen, im Dezember noch im Bau-Endstadium befindlichen Hotels haben ihre Pforten den Gästen bereits geöffnet. Mit dem Aufbau der Tribünen sei man bereits zu gut zwei Dritteln fertig, sagte Organisationschef Hans Grogl. Mit dem restlichen Aufbau warte man bis nach dem Dreikönigstag, da sich dann etwas weniger Publikumsbetrieb rund um die Planai tummeln werde und man mehr Platz im Zielstadion für den Aufbau habe.

Die beiden letzten großen Bauvorhaben im Hotellerie-Bereich stehen nun ebenfalls schon für Gäste zur Verfügung und sind laut einer Buchungsplattform am Mittwoch bereits hervorragend angenommen worden: Bis zum Dreikönigstag sind die 130 Zimmer im Falkensteiner sowie die 91 Räume im Hotel Planai direkt beim WM-Stadion belegt. Das knapp 250 Meter vom Zielhang entfernte Falkensteiner hatte zwei Tage vor dem Heiligen Abend seinen Betrieb aufgenommen.

Laut dem interimistischen Chef der Planai Bergbahnen, Georg Bliem, habe man in der Weihnachtswoche ein Umsatzplus von 14 Prozent bei den Beherbergungen erzielt. Ähnliches meldeten die Unterkunftsbetriebe in Ramsau am Dachstein. "Die Gäste sind schon sehr auffällig in WM-Laune und sehr interessiert an den Neuerungen auf den Pisten sowie in der Talstation", erklärte Bliem am Mittwoch. Die Gäste wollten u.a. auch sehr genaue Informationen zur Parkplatzsituation.

APA/red

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen