Haaland signiert United-Trikot, Fans drehen durch

Erling Haaland ist die begehrteste Transfer-Aktie Europas. Die Top-Klubs jagen den Salzburg-Stürmer. Er lässt das Netz mit einer Insta-Story ausflippen.

Seit Wochen ist Erling Haaland das beliebteste Thema in der Transfer-Gerüchteküche. Dortmund, Leipzig, Manchester United oder doch Juve? Diese Frage bewegt vor allem heimische Fans. Schließlich dominierte der 19-Jährige die Herbstsaison der österreichischen Bundesliga. Er kickt (noch) bei Red Bull Salzburg.

Ein Wechsel steht bevor. Bullen-Sportdirektor Christoph Freund am Samstag: "Ich hoffe, dass er im Frühjahr noch in Salzburg spielt. Er hat mit anderen Vereinen gesprochen, am meisten sprechen aber wir mit ihm. Wir wollen alle für Erling das Beste. Die nächsten Tage werden spannend, wir beteiligen uns nicht an Spekulationen. Für seine Entwicklung wären fünf Monate in Salzburg schon sehr wichtig." Ob im Jänner, oder erst im Sommer, den bevorstehenden Abschied werden die Salzburger nicht verhindern können. Auch, weil ab Sommer eine vergleichsweise niedrige Ausstiegsklausel greift (20 Millionen Euro). Davor könnten die Bullen noch mehr "Schmerzensgeld" rausschlagen. Ein Kauf plus Rückleihe bis zum Ende der Saison wäre denkbar.

Seit sich Salzburg aus der Champions League, die Bundesliga in die Winterpause verabschieden haben, nahm das Zerren um den jungen Norweger Fahrt auf. Die Flug-Tour nach Deutschland sorgte vor einer Woche für Schlagzeilen. Dann der angebliche Besuch von United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer - Landsmann von Haaland.

Zuletzt ließ Solskjaer aufhorchen: "Er weiß, was er tun will und was er tun wird", sagte er nach Angaben der "BBC". Etwas kryptisch, für United-Fans aber ein deutlicher Hinweis auf einen bevorstehenden Vollzug.

Haaland unterschreibt auf United-Trikot

Einen weiteren lieferte nun Haaland selbst via Instagram. In seiner Story zeigte Haaland am Dienstagabend Fotos von sich selbst beim Signieren von Trikots.

Mit dabei: Ein Leiberl von Red Bull Salzburg. Eines von Napoli. Eines von Leeds United – sein Vater kickte für den Klub, Erling wurde in Leeds geboren. Und: Manchester United. Ein Zufall, oder eine Botschaft an die Fans seines zukünftigen Klubs?

Das Bild von Haaland mit dem Red-Devils-Shirt verbreitete sich jedenfalls schnell im Netz. Der Tenor ist klar: Die Anhänger des englischen Rekordmeister sind sich ihres neuen Knipsers sicher.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen