Haare ziehen? Juves Can: "Wir sind ja keine Frauen"

Emre Can äußert sich zur Roten Karte von Juve-Kollegen Cristiano Ronaldo und lieferte damit gleich den nächsten Aufreger.

"Ich habe nur gehört, dass er meinte, es sei wegen Haare ziehen gewesen. Wir sind doch keine Frauen, wir spielen Fußball!" So erklärt Emre Can, warum Cristiano Ronaldo aus seiner Sicht keine Rote Karte hätte sehen dürfen. Abgesehen davon, dass diese wirre Ausführung im Post-Match-Interview auf "DAZN" nur wenig Sinn ergibt, zeugt sie von einem nicht zeitgemäßen Weltbild einiger Fußballer.

Der Juve-Star wollte Ronaldo in Schutz nehmen. Der Superstar war bei seinem Champions-League-Debüt für die Italiener gegen Valencia schon nach einer halben Stunde vom Platz geflogen. Der Portugiese hatte seinen Gegenspieler an den Haaren gezogen.

Gut überlegt hat er sich seine Wortwahl davor nicht. Als Argument für Ronaldos Unschuld taugt "wir sind doch keine Frauen" nicht. Viel schlimmer: Cans Aussage ist frauenfeindlich und hat im Fußball ebenso wenig verloren, wie das Ziehen an den Haaren.

Juventus gewann nach dem Ausschlus dank zweier Treffer vom Elferpunkt mit 2:0. Beide Tore: Miralem Pjanic. (S. Klein)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ValenciaGood NewsSport-TippsFussballJuventus TurinCristiano Ronaldo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen