"Habe Angst" – Hiobsbotschaft für Wiener Barbie (21)

Wienerin Jessy ist erfolgreiche Influencerin und verdient mit Instagram und Co. gutes Geld. Doch nun erlitt die 21-Jährige einen herben Rückschlag.

"Ich bin völlig fertig und weiß nicht, was ich jetzt machen soll", erzählt eine sichtlich aufgelöste und den Tränen nahe Jessy Bunny gegenüber "Heute". Die junge Wienerin hat eine wahre Hiobsbotschaft erhalten und ist mit den Nerven am Ende – eine Nachricht, die sie erst einmal verdauen muss.

Wiener Barbie: "Das war das schlimmste Erotik-Shooting"

Die 21-Jährige ist in den Sozialen Medien ein aufstrebender Star und verdient sich mit Postings auf Instagram, TikTok sowie der Erotik-Plattform "OnlyFans" ihren Lebensunterhalt. Doch nun machte ihr offenbar eine der Plattformen einen gewaltigen Strich durch die Rechnung und sperrte Jessy.

Instagram verbannt Jessy

Seit dem Wochenende ist der Instagram-Profil der Wienerin nämlich nicht mehr erreichbar! Der Account wurde gelöscht und existiert nicht mehr. "Ich habe am Freitagabend die Nachricht bekommen, dass mein Profil überprüft wird", erklärt Jessy zu "Heute". Offenbar hatten sich mehrere User über die Inhalte auf dem Profil aufgeregt.

Wiener Barbie (21): "Ich hatte Sex mit XXL-Gorilla"

Nach 48 Stunden – am Sonntag – kam schließlich das Ergebnis: Instagram verbannte die junge Wienerin und sperrte das Profil mit knapp 100.000 Usern. Laut der Plattform würde Jessy auf dem Profil "sexuelle Inhalte" zeigen – daher die Sperre! Ein herber Rückschlag für die 21-Jährige, die den Schritt nicht nachvollziehen kann.

"Das stimmt einfach nicht"

"Ich habe mich auf Instagram nie nackt oder pornografische Inhalte gezeigt. Das stimmt einfach nicht", versichert Jessy. Die junge Frau macht sich nun große Sorgen, dass sie ihren Account nicht mehr zurückbekommt. "Ich habe Angst, dass er gelöscht bleibt und meine Follower alle weg sind."

Nacktfotos! Wiener Barbie (21) zieht sich komplett aus

Mittlerweile brachte es die 21-Jährige auf über 94.000 Follower und war drauf und dran, die 100.000er Marke zu knacken. Doch daraus wird nun offenbar so schnell nichts. Jessy gibt sich aber nicht geschlagen und kämpft um ihr Profil. "Ich stehe bereits mit Instagram in Kontakt und hoffe, dass ich das klären kann."

Busenfreundin Vienna steht Jessy natürlich ebenfalls tatkräftig zur Seite und hilft, wo sie nur kann. Dennoch: bis Instagram das Profil wieder freigibt, könnte es noch ein wenig dauern. "Wir überlegen daher, ob wir uns nun einen Anwalt nehmen", erzählen die beiden Frauen gegenüber "Heute".

Alle "Heute"-Stories zu "Jessy Bunny"

In der Zwischenzeit bleibt Jessy aber nicht untätig und postet auf ihrem zweiten Instagram-Profil fleißig weiter. Dort hat sich die 21-Jährige auch zu der Profil-Sperre ihres Main-Account geäußert und bittet ihre Follower nun um Unterstützung. Die Wienerin hofft aber nun, dass Instagram bald einlenkt und sie ihren alten Account bald wieder zurückbekommt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
Jessy BunnyLoveLiebeSexSexualität

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen