Hagel in Istanbul: Gala gegen Juve abgebrochen

Das entscheidende Gruppenspiel der Fußball-Champions-League zwischen Galatasaray Istanbul und Juventus Turin ist am Dienstag in der 32. Minute beim Stand von 0:0 abgebrochen worden. Grund dafür ist ein Schlechtwettereinbruch in Istanbul. Die Partie soll am Mittwoch um 14 Uhr (MEZ) fortgesetzt werden, was die Italiener vor ein logistisches Problem stellt.

Die Planung des italienischen Fußball-Rekordmeisters wurde ordentlich durcheinandergebracht. Ursprünglich wollte das Team laut italienischen Medienberichten noch in der Nacht nach dem Spiel zurück nach Italien reisen. Das Hotel war daher nicht mehr reserviert und bereits ausgebucht. Für die Nacht auf Mittwoch musste daher kurzfristig eine neue Unterkunft organisiert werden.

Juve-Spieler kamen erst zu Mitternacht ins Hotel

Zudem steckten die Italiener nach der Partie, die am Dienstagabend in der 31. Minute beim Stand von 0:0 wegen starken Schneefalls und Hagels abgebrochen worden war, mehrere Stunden im Stau fest. Wegen des Wetters und der vielen Fans, die das Stadion verließen, kam das Team erst gegen Mitternacht im neuen Hotel an.

 "Odyssee für Juve zwischen Räumung und Stau", titelte die Sportzeitung "Tuttosport" am Mittwoch. Der italienische Meister steht zudem unter Zeitdruck, weil er am Samstag bereits wieder in der Serie A antreten muss. Gegner des Tabellenführers, der zuletzt sieben Ligaspiele in Serie gewonnen hat, im Heimspiel ist Aufsteiger Sassuolo.

Remis reicht der "Alten Dame"

Juventus würde bereits ein Remis in Istanbul zum Achtelfinal-Einzug reichen. Galatasaray müsste das Heimspiel gegen den italienischen Rekordmeister und Tabellenführer gewinnen,  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen