Hamilton führt Mercedes-Doppelsieg in Montreal an

Lewis Hamilton holte sich am Sonntag den Sieg beim Großen Preis von Kanada in Montreal. Der WM-Leader gewann vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg und dem Williams-Piloten Valtteri Bottas. Sebastian Vettel beendete eine aufregende Aufholjagd hinter Kimi Räikkönen auf dem fünften Platz.

auf dem fünften Platz.

Eigentlich steht Kanada im Normalfall für spannende und abwechslungsreiche Rennen. Zumindest was die beiden ersten Plätze angeht, stimmte dies 2015 nicht. Mercedes dominierte das Rennen nach Belieben. "Wir haben Leistung rausnehmen können, um das Material zu schonen", erklärte Mercedes Motorsportchef Toto Wolff nach dem Rennen. Hamilton lieferte eine völlig souveräne Vorstellung ab. Nur einmal in 70 Runden war Rosbergs Rückstand unter einer Sekunde, sodass er DRS aktivieren konnte, aber gefährlich nahe kam er Hamilton nie. Noch dazu überhitzten die Bremsen am Wagen des Deutschen schneller, er konnte somit nicht völlig ans Limit gehen.

Hamilton gewann damit bereits zum vierten Mal in Kanada, wo er 2007 auch den ersten seiner 37 Grand-Prix-Siege einfahren konnte. "Ich liebe Montreal, diese Strecke und die Fans. Was für ein tolles Wochenende", jubelte der Sieger, der den Vorsprung in der WM auf Rosberg wieder auf 17 Punkte vergrößerte. "Ich habe Druck gemacht wie ich nur konnte, er hat nur keine Fehler gemacht", meinte Rosberg geknickt. "Mehr als Platz 2 war nicht drinnen."

Spannender war, was sich hinter dem Mercedes-Duo abspielte. Bottas holte den ersten Stockerlplatz für Williams in dieser Saison. Zu verdanken hatte diesen Räikkönen, der sich einen Dreher leistete und dadurch eine Position verlor. Vettel hatte hingegen einen aufregenden Tag, der zwar am vorletzten Startplatz begann, dann aber mit Platz fünf belohnt wurde. Highlight war das harte Überholmanöver gegen Nico Hülkenberg, das für den Force-India-Piloten mit einem Dreher endete.Ebenfalls eine tolle Überholshow bot Felipe Massa, der vom 15. Platz vor bis auf Rang sechs stürmte.

Der Formel-1-Zirkus übersiedelt jetzt wieder nach Europa und macht als nächstes im steirischen Spielberg Station (21. Juni).

Endstand beim Grand Prix von Kanada:

1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes

2. Nico Rosberg (GER) Mercedes +2,285 Sek.

3. Valtteri Bottas (FIN) Williams +40,666

4. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +45,625

5. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +49,903

6. Felipe Massa (BRA) Williams +56,381

7. Pastor Maldonado (VEN) Lotus +1:06,664

8. Nico Hülkenberg (GER) Force India +1 Runde

9. Daniil Kwjat (RUS) Red Bull +1 Runde

10. Romain Grosjean (FRA) Lotus +1 Runde

11. Sergio Perez (MEX) Force India +1 Runde

12. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso +1 Runde

13. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull +1 Runde

14. Marcus Ericsson (SWE) Sauber +1 Runde

15. Max Verstappen (NED) Toro Rosso +1 Runde

16. Felipe Nasr (BRA) Sauber +1 Runde

17. Will Stevens (GBR) Manor +1 Runde

Ausgeschieden: Roberto Mehri (ESP) Manor, Fernando Alonso (ESP) McLaren, Jenson Button (GBR) McLaren

Schnellste Runde: Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:16,987 Min.

Den Live-Ticker zum Nachlesen finden Sie auf der nächsten Seite...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen