Hamilton schwänzte F1-Show für dieses Model

Lewis Hamilton sorgte vor dem Heim-Rennen für Ärger. Er feiert lieber mit Model Winnie Harlow als bei seinen Fans zu sein.

Am Mittwoch war die Formel 1 geschlossen zu Besuch in London. Nur einer fehlte: Ausgerechnet Lewis Hamilton blieb dem Event vor seinem Heim-Grand-Prix in Silverstone fern - sehr zum Ärger von seinem Team Mercedes und der Formel 1.

Am Trafalgar Square wurde seine Abwesenheit mit gellenden Pfiffen quittiert. 250.000 Formel-1-Fans waren ins Herzen Londons gepilgert und warteten vergeblich auf ihren Helden. Besonders der Grund sorgt für Aufregung auf der Insel. Hamilton hat sich nach dem für ihn enttäuschenden Österreich-Wochenende in Spielberg für einen Kurz-Urlaub entschieden.

Auf seinem Kurztrip nach Mykonos wurde er mit dem Supermodel Winnie Harlow gesichtet mit einer Flasche Schampus in der Hand. Die beiden treffen sich scheinbar seit geraumer Zeit regelmäßig zum Feiern. Paparazzi der Bild-Zeitung knipsten den "heißesten Sommerflirt", wie das Blatt schreibt.

Harlow ist ein 22-jähriges Model aus Kanada. Ihr Markenzeichen ist ihre Haut. Aufgrund der Erkrankung Vitiligo weist ihre Haut am Körper und im Gesicht weiße pigmentfreie Stellen auf.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bank of EnglandGood NewsSport-TippsMotorsportFormel 1