Hamsterkäufe sorgen für komplett leere Regale in Wien

Nachdem der Lockdown nun vor der Tür steht, wollen die Wiener wohl nichts riskieren und sorgen mit Hamsterkäufen für leere Regale in den Supermärkten.

Nudeln, Wasser und sogar Gewürze scheinen begehrte Produkte während des kommenden 4. Lockdownszu sein. Zumindest, wenn es nach den leeren Regalen in einem Supermarkt in Wien-Simmering geht. Eine "Heute"-Leserreporterin entdeckte am Montag nämlich teilweise komplett leer geräumte Fächer, in denen normalerweise die Produkte bis nach hinten aufgereiht sind.

Auf den mitgeschickten Fotos ist zu erkennen, dass Nudeln und andere Teigwaren, Wasser und Mineralwasser, Gewürze, Tiefkühlprodukte sowie Obst und Gemüse vollständig aus den Regalen verschwunden sind. "So sieht es bei mir im Supermarkt aus", erzählt die Leserin und spielt damit auf die Hamsterkäufean, die schon den ersten Lockdown begleitet haben.

Hamstereinkäufe haben begonnen

Schon vergangenen Samstag entdeckte ein "Heute"-Leserreporter beim Einkaufendie fast leergehamsterten Regale. Besonders davon betroffen waren das Mehl, die Nudeln und auch Tiefkühlprodukte, die in eingefrorenem Zustand sehr lange verwendbar sind.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen