Handball-Euphorie! Wie es bei der EURO weitergeht

Die österreichischen Handball-Helden.
Die österreichischen Handball-Helden.Bild: GEPA-pictures.com
Österreich steigt mit drei Siegen aus drei Spielen in Wien in die Hauptrunde der Heim-EM auf. Der weitere Turnierplan der heimischen Handball-Helden.
Das dritte Gruppenspiel war eine Machtdemonstration. Österreichs Handball-Nationalteam schlug nach Tschechien und der Ukraine am Dienstagabend auch Nordmazedonien. Die Mannschaft von Teamchef Ales Pajovic führte zwischenzeitlich schon mit elf Toren Vorsprung, spielte die Partie dann locker runter (32:28).

7.500 Zuseher sorgten in der Wiener Stadthalle für Gänsehautstimmung. Mit diesen Fans "ist jetzt alles möglich", träumt der Teamchef sogar vom ganz großen Wurf.

Was dazu nötig ist? Hier folgt der Überblick über die kommenden Aufgaben.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Österreich stieg als Gruppensieger in die Hauptrunde auf. Dort warten in der Sechsergruppe neben dem Gruppenzweiten (Tschechien) vier neue Gegner. Heißt: Vier weitere Heimspiele für unsere Handballer in Wien.

Die Gegner lauten: Kroatien, Spanien, Deutschland, Weißrussland. Und zwar in dieser Reihenfolge. Den Auftakt macht das Kroatien-Match am kommenden Donnerstag.

Der Modus: Österreich ist in der Hauptrunde in einer der beiden Sechsergruppen. In beiden Gruppen steigen die jeweils besten zwei Teams ins Halbfinale auf. Die beiden Gruppendritten spielen Platz fünf gegeneinander aus.

Das abschließende Gruppenspiel gegen Weißrussland steigt nächste Woche am Mittwoch.



Hier der EM-Ticker. Alle bisherigen Spieler zum Nachlesen:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSport

CommentCreated with Sketch.Kommentieren