Sie sind sich uneinig

Harry und Meghan: Streit um Erziehung der Kinder

Für Prinz Harry und Herzogin Meghan gibt es hinsichtlich ihrer beiden Kinder wichtige Entscheidung zu treffen. Doch dabei gibt es Unstimmigkeiten.

Heute Entertainment
Harry und Meghan: Streit um Erziehung der Kinder
Prinz Harry und Herzogin Meghan sind sich uneinig, was die Erziehung ihrer Kinder angeht.
Dutch Press Photo Agency / Action Press / picturedesk.com

Am 6. Mai feierte der Sohn von Prinz Harry (39) und Herzogin Meghan (42), Prinz Archie, seinen fünften Geburtstag. Je älter der Nachwuchs des Paares wird, desto mehr Entscheidungen hinsichtlich der Erziehung und Bildung sind zu treffen. Ein Thema, bei dem sich der 39-jährige Royal und seine Ehefrau oft uneinig sind.

Harry und Meghan sollen sehr unterschiedliche Ansichten bei der Erziehung der beiden gemeinsamen Kinder vertreten. "Es ist ein Balanceakt zwischen Harry, der sie als Royals aufzieht, und Meghan, die sie als Amerikaner aufzieht", erklärt der royale Experte Richard Fitzwilliams gegenüber "Sun".

Kinder könnten Probleme bekommen

Fitzwilliams behauptete zudem, die Kinder des Herzogs und der Herzogin von Sussex stünden vor einer "Erziehung, die für den Rest der Welt unorthodox ist". Jedoch fügte der Experte hinzu, dass es für die Kinder, "die nie etwas anderes kennengelernt haben", normal sein wird. Die wirklichen Schwierigkeiten werden erst später in ihrem Leben auftreten, "wenn sie sich entscheiden, königliche Titel zu tragen".

Deshalb kommen sie nie mit

Ob die beiden Kinder ihren Vater in näherer Zukunft nach Großbritannien begleiten werden, hält Richard Fitzwilliams für unwahrscheinlich. "Ich denke, es ist noch ein langer Weg, bevor Harry Meghan und die Kinder mitbringt."

Und weiter: "Meghan ist extrem unpopulär, und das trägt zu dem Narrativ bei, das mit ihren Kindern verbunden ist, denn es ist sehr unwahrscheinlich, dass sie ohne ihre Mutter kommen würden, und wenn Meghan kommt, weiß sie sehr genau, dass sie in erster Linie feindselige Presse erhalten wird", so der Experte abschließend.

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/172
Gehe zur Galerie
    Heiß, Heißer, Mike & Leyla! Einigen Fans ist das jedoch zu viel...
    Heiß, Heißer, Mike & Leyla! Einigen Fans ist das jedoch zu viel...
    instagram/leylalahouar

    Auf den Punkt gebracht

    • Prinz Harry und Herzogin Meghan sind uneins über die Erziehung ihrer Kinder
    • Während Harry die royalen Traditionen wichtig sind, setzt Meghan auf amerikanische Werte
    • Ein Experte glaubt, dass die Kinder vor einer unkonventionellen Erziehung stehen, die später zu Schwierigkeiten führen könnte, insbesondere wenn sie sich entscheiden, königliche Titel zu tragen
    • Es wird auch als unwahrscheinlich angesehen, dass die Kinder in naher Zukunft nach Großbritannien zurückkehren, da Meghan dort sehr unpopulär ist
    red
    Akt.