Harte Kritik an den ÖOC-Abkassierern

Eine Welle der Empörung löste der aufgedeckte ÖOC-Finanzskandal unter Tausenden Heute-Lesern aus. Was viele nicht verstehen: Wie war es möglich, dass in Österreichs größter Sportorganisation jahrelang unentdeckt Steuermillionen verschoben wurden? Und warum wird gegen Ex-Boss Leo Wallner nicht schärfer ermittelt?

Wallner leitete die Geschicke des ÖOC seit 12. Dezember 1990. Im September 2009 trat er zurück. Von dem geheimen Verrechnungskonto will er - obwohl zeichnungsberechtigt - nichts gewusst haben. Ich habe nicht kontrolliert, was ich da unterschrieben habe, beteuert er. Doch ist das wirklich so? Fakt ist, dass Wallner während seiner Amtszeit eine externe Finanz-Prüfung stets abgelehnt hatte. Warum, das werden in den nächsten Wochen Staatsanwalt und Sportminister Norbert Darabos genau prüfen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen