Harter Fight! Rapid Wien holt 0:0 gegen Villarreal

Rapid Wien hat im Europa-League-Heimspiel gegen Villarreal ein 0:0 geholt. Damit ist der Aufstieg in die K.o.-Runde weiterhin möglich.
Rapid Wien hat im Heimspiel gegen Villarreal einen Punkt erkämpft. Nach dem 0:5-Debakel in Spanien gab es ein hochklassiges 0:0 in Wien-Hütteldorf. Der Aufstieg ins Sechzehntelfinale der Europa League ist weiterhin in Reichweite – obwohl Rapid auf den letzten Platz abrutschte. Hinter Villarreal ist Spartak Moskau nach einem 4:3 gegen die Glasgow Rangers Zweiter, doch den Hütteldorfern fehlt nur ein Zähler auf die Russen und die Schotten, sowie zwei Punkte auf den Leader aus Spanien.

Im ausverkauften Allianz Stadion trieben 22.100 Fans ihre Grün-Weißen an. Doch die ersten zwanzig Minuten gehörten klar den Gästen aus Spanien. Tormann Richard Strebinger hielt seinem Team mit drei Top-Paraden die Null.

Bis zur ersten Rapid-Möglichkeit dauerte es bis in die 33. Minute, aber Veton Berisha scheiterte aus spitzem Winkel an Goalie Andres Fernandez. Es ging torlos in die Kabinen.

CommentCreated with Sketch.3 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Rapid dem Sieg näher

Nach der Pause musste der angeschlagene Thomas Murg von Christoph Knasmüllner ersetzt werden. Rapid wurde mutiger, dem Block West blieb in der 54. Minute der Torschrei im Hals stecken. Andrija Pavlovic setzte einen Stanglpass von Veton Berisha nur Zentimeter neben die lange Stange.

Eine Minute später tauchte der Serbe wieder vor dem Tor auf, sein Gurkerl-Versuch blieb aber unbelohnt. Die Hütteldorfer wurden immer wieder gefährlich, nach einem Konter brachte Stefan Schwab den Ball nicht gut zur Mitte, dort hätte Pavlovic einschussbereit gelauert.

Schrecksekunde in der 95. Minute

In der letzten Viertelstunde war Rapid dem Sieg wesentlich näher, einen scharfen Schuss von Knasmüllner konnte aber Fernandez entschärfen. Es blieb beim 0:0 in Wien-Hütteldorf. In der 95. Minute hatten die Grün-Weißen alles Glück der Welt, als Toko Ekambi das leere Tor nicht traf und Marvin Potzmann den Ball noch von der Linie kratzen konnte.



(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienSportFußballEuropa LeagueSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren