Hat "Trap" heute um 22.30 Uhr fertig?

Bild: EPA

Nicht nur für Österreich, auch für Irland geht es am Dienstag um die letzte WM-Chance. Und für Star- Coach Giovanni Trapattoni auch um den Job. Verlieren die "Boys in Green" den Quali-Kracher im Prater, sind die Tage des Italieners auf der Insel wohl gezählt.

Und für Star- Coach Giovanni Trapattoni auch um den Job. Verlieren die "Boys in Green" den Quali-Kracher im Prater, sind die Tage des Italieners auf der Insel wohl gezählt.

"Das ist ein wichtiges Spiel, um die Chancen auf eine WM-Teilnahme am Leben zu erhalten. Wir müssen weiter an unseren Traum glauben", gibt der 74-jährige Ex-Salzburg- Coach Durchhalteparolen aus. Trapattoni warnt sein Team vor Alaba, Ivanschitz, Fuchs und Harnik und fordert vollen Einsatz. "Die Spieler müssen mit Stolz für ihr Land spielen."

Im Vergleich zum 1:2 am Freitag gegen Schweden ändert "Trap" seine Elf an zwei Positionen: Green ersetzt Whelan, Pilkington McClean. Kapitän Robbie Keane bestreitet heute sein 129. Länderspiel, getroffen hat er bisher 60 Mal. Zum Vergleich: Alle österreichischen Kaderspieler kommen zusammen auf 57 Länderspieltore. Keane: "Wir geben heute 110 Prozent – für Trapattoni, für das ganze Land und für uns selbst."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen