Häusliche Gewalt? Bayern-Star Boateng angeklagt

Jerome Boateng ist in Erklärungsnot.
Jerome Boateng ist in Erklärungsnot.Bild: imago sportfotodienst
Heftige Neuigkeiten aus München. Bayern-Star Jerome Boateng wurde wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung angeklagt.

Sportlich läuft es für Weltmeister Jerome Boateng nicht nach Wunsch. Der 31-Jährige ist bei Bayern München nur mehr zweite Wahl und konnte trotz Wechselgedanken keinen neuen Klub finden.

Im Hintergrund gären Probleme, die seine sportliche Schieflage unwichtig erscheinen lassen. Der Innenverteidiger muss sich aller Voraussicht nach vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft München gab am Dienstag bekannt, dass Boateng wegen des Verdachts der gefährlichen Köperverletzung an seiner ehemaligen Lebensgefährtin angeklagt wurde.

Ermittelt werde schon seit Herbst 2018. Im Februar 2019 habe die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Nun muss das Amtsgericht über die Zulassung der Anklage entschieden.

Das Warten auf die Entscheidung



Die "Süddeutsche Zeitung" berichtet zudem, in Berufung auf die Staatsanwaltschaft, dass auch in einem zweiten Fall mutmaßlicher körperlicher Gewalt des Fußballers gegen seine Ex-Freundin ermittelt werde. Es handle sich in beiden Fällen um dasselbe mutmaßliche Opfer.

Das Amtsgericht habe die Klage seit Februar vorliegen, aber noch keine Entscheidung getroffen. Der Grund: Der Richter habe weitere Ermittlungen angeordnet. "Es ist für uns nicht nachvollziehbar, warum das Gericht so lange mit einer Entscheidung über die Anklage wartet", wird die Staatsanwaltschaft vom oben genannten Medium zitiert.

Boateng war mit der Frau zehn Jahre lang liiert. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder. Von Seiten der Boateng-Anwälte wird gemahnt, die Medien sollen sich nicht zum Spielball privater Interessen machen lassen.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-Tipps

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen