Erhöhte Unwetter-Gefahr

Heftige Hagel-Gewitter ziehen direkt über Österreich

Das Wetter präsentiert sich am Pfingstwochenende von seiner unbeständigen Seite. Stellenweise ist mit kräftigen Gewittern und Hagel zu rechnen.

Andre Wilding
Heftige Hagel-Gewitter ziehen direkt über Österreich
Ein Hagel-Gewitter zieht am Wochenende über das Land.
istock/ Einsatzdoku (Symbolbild)

Der Alpenraum liegt über das Pfingstwochenende in einer südwestlichen Strömung. Dabei wird feucht-warme Luft herbeigeführt. Vorwiegend im Bergland bleibt die Schauer- und Gewitterneigung somit erhöht. Zum Dienstag deutet sich ein Italientief an, welches zu erneuten größeren Regenmengen führen könnte.

Schauer und Gewitter

Am Samstag scheint zunächst verbreitet die Sonne, in weiten Landesteilen ziehen nur harmlose Wolkenfelder durch. Am Nachmittag und Abend gehen vom Bregenzerwald bis ins Innviertel und zum Alpenostrand lokal Schauer und Gewitter nieder. Im Flachland sowie in den größeren Tälern und Becken bleibt es trocken. Generell lässt der Wind nach, im Osten weht er noch mäßig aus Südost und am Bodensee aus Südwest. Die Höchstwerte liegen zwischen 19 und 25 Grad.

Der Pfingstsonntag startet trocken bei einem Mix aus Sonne und Wolken. Ab Mittag muss vor allem entlang der Alpennordseite mit Regenschauern und lokal kräftigen Gewittern gerechnet werden, am späten Abend wird es dann auch im Osten stellenweise gewittrig. Verbreitet gestaltet sich der Tag aber freundlich. Abgesehen von lokalen Gewitterböen spielt der Wind keine große Rolle und die Temperaturen steigen auf 19 bis 26 Grad.

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
uwz.at

23 Grad am Dienstag

Am Pfingstmontag gehen im Osten und Südosten von der Früh weg lokale Schauer und Gewitter nieder, während etwa von Linz und Klagenfurt westwärts zunächst häufig die Sonne scheint. Im Tagesverlauf stellt sich generell ein wechselhafter Wettercharakter ein mit sonnigen Abschnitten und weiteren, lokal auch kräftigen Schauern und Gewittern ein. Mit den Gewittern frischt der Wind vorübergehend auf, meist weht er aber nur schwach und in der schon leicht schwülen Luft werden 20 bis 26 Grad erreicht.

Der Dienstag zeigt sich von seiner unbeständigen, gebietsweise sogar sehr nassen Seite. Besonders im Süden sowie im Tagesverlauf auch rund um Oberösterreich regnet es kräftig und gewittrig durchsetzt. Lokal besteht dadurch Unwettergefahr, auch in den übrigen Gebieten gehen immer wieder kräftige Schauer und Gewitter nieder. Die Sonne zeigt sich nur selten, am ehesten noch am Vormittag im nördlichen Alpenvorland. Vor allem im Westen kühlt es spürbar ab, die Höchstwerte liegen zwischen 13 und 23 Grad.

1/81
Gehe zur Galerie
    <strong>19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen.</strong> "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – <a data-li-document-ref="120042795" href="https://www.heute.at/s/vignette-abgelaufen-360-euro-strafe-in-nur-zehn-tagen-120042795">innerhalb kürzester Zeit &gt;&gt;&gt;</a>
    19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen. "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – innerhalb kürzester Zeit >>>
    Getty Images / ASFINAG ("Heute"-Collage)

    Auf den Punkt gebracht

    • Über das Pfingstwochenende wird der Alpenraum von einer südwestlichen Strömung beeinflusst, die feucht-warme Luft bringt und die Schauer- und Gewitterneigung erhöht
    • Am Dienstag könnte ein Italientief zu weiteren Regenmengen führen
    • Das Wetter bleibt wechselhaft mit Sonne, Wolken, Regenschauern und Gewittern, wobei die Temperaturen zwischen 13 und 26 Grad liegen
    wil
    Akt.