Heftige Stürze sorgen bei Moto2-Rennen für Chaos

Dramatische Szenen am Red-Bull-Ring! Vor dem MotoGP-Spektakel bekamen die Fans spektakuläre Abflüge in der Moto2 zu sehen.
Harte Zweikämpfe, enge Rennen – das macht den Motorrad-Weltcup zum Spektakel. Auch in Spielberg bekommen die Fans das zu sehen. Schon vor dem MotoGP-Rennen gab es in der Moto2 reichlich Action und spektakuläre Crashes.

An der Spitze jubelte Brad Binder an seinem 24. Geburtstag über den Heimsieg für KTM. Dahinter ging es teilweise brutal ab. Beim Anbremsen von Kurve vier verlor Xavi Vierge die Kontrolle über sein Bike, räumte Tetsuta Nagashima ab. Bitter für den Japaner, der sich durchaus Chancen auf einen Stockerlplatz ausrechnen durfte.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Wenig später hatte Remy Gardner riesiges Glück. Er kollidierte beim Herausbeschleunigen aus Kurve eins mit Alex Marquez, kam zu Sturz und blieb mitten auf der Strecke liegen. Von den hinter ihn fahrenden Piloten wurde er glücklicherweise nicht überrollt.



Fünf Runden vor Schluss krachten Luca Marini und Enea Bastianini zusammen und flogen ins Kiesbett.

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
SpielbergNewsSportMotorsportMotoGPRed Bull

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren