Herbert Gager ist nicht mehr Austria-Trainer

Bild: GEPA pictures

Paukenschlag bei Austria Wien: Herbert Gager ist nicht mehr Trainer der Veilchen. Sportvorstand Thomas Parits bleibt der Austria hingegen um ein weiteres Jahr erhalten.

Es hatte sich bereits am Sonntag . Kraetschmer bedankte sich beim scheidenen Coach: "Wir bedanken uns bei Herbert Gager, dass er den Verein in solch einer schwierigen Situation übernommen hat" 

Die Austria sucht aktuell eine Lösung den ehemaligen Amateur-Trainer im Verein zu halten: "Herbert Gager hat in den letzten zwölf Jahren von der Akademie bis hin zu den Amateuren sehr erfolgreich gearbeitet und hat individuell sehr erfolgreiche Spieler hervorgebracht. Von einem David Alaba, der Gager heute noch Trainer nennt, bis hin zu Suttner, Lindner oder Gorgon aus der aktuellen Mannschaft - Daher ist es unser Ziel Gager weiterhin im Verein zu halten", so Kraetschmer. Die Zukunft Gagers soll bis Ende Mai entschieden sein.

Kraetschmer: "Volle Mailbox"

Der neue Austria-Trainer soll innerhalb der nächsten zwei bis drei Wochen präsentiert werden. "Wir haben keine nationale oder internationale Präferenz, dafür habe ich eine volle Mailbox. Wir haben aber noch mit keinem möglichen Nachfolger gesprochen", so Kraetschmer. Im Gegensatz zu Gager bleibt Sportvorstand Thomas Parits den Veilchen um ein weiteres Jahr erhalten.

Präsident Wolfgang Katzian und Parits selbst sind jedoch ab sofort auf der Suche nach einem Nachfolger für den Posten des Sportvorstands. Sollte ein geeigneter Kandidat bereits früher gefunden werden, könnte sich Parits schon früher vom Verein verabschieden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen