Zu viel Neuschnee – Rennen in Sölden abgesagt

Erste Absage im noch jungen Ski-Winter. Neuschnee bereitet den Veranstaltern in Sölden massive Probleme, der Herren-RTL kann nicht durchgeführt werden.

Pünktlich zum Ski-Weltcup-Auftakt meldete sich in Sölden der Winter zurück. Zum Leidwesen der Organisatoren. In der Nacht auf den heutigen Sonntag rieselte rund 50 cm Neuschnee auf die Piste. Zu viel, um ein faires Rennen durchführen zu können.

Zunächst wurde der Start von 10 Uhr auf 11 Uhr verschoben. Weil zu den Schneemassen auch starke Windböen hinzukamen, entschied sich die Rennleitung wenig später für die Absage.

Bereits im Vorjahr musste der Riesentorlauf auf dem Gletscher gestrichen werden.

Das Damen-Rennen konnte am Samstag auf verkürzter Strecke stattfinden. Tessa Worley (Fr) siegte vor Federica Brignone (It) und Mikaela Shiffrin (US). Beste Österreicherin: Stephanie Brunner.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SöldenGood NewsSport-TippsWintersportSki AlpinMarcel Hirscher

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen