HfMEL startet mit Keller-Derby Vienna - Parndorf

Bild: Heute-Montage/Foto by Hofer

Die Spannung steigt, die "Heute für Morgen Erste Liga" startet am Freitag ins Frühjahr. Zu Beginn steht auf der Hohen Warte in Wien gleich ein Abstiegs-Duell der Extraklasse auf dem Programm. Die Vienna empfängt Parndorf. "Heute.at" hat vor dem Keller-Derby mit den beiden Feldherren Kurt Garger und Paul Hafner gesprochen.

Die Spannung steigt, die "Heute für Morgen Erste Liga" startet am Freitag ins Frühjahr. Zu Beginn steht auf der Hohen Warte in Wien gleich ein Abstiegs-Duell der Extraklasse auf dem Programm. Die Vienna empfängt Parndorf. "Heute.at" hat vor dem Keller-Derby mit den beiden Feldherren Kurt Garger und Paul Hafner gesprochen.

Frage: Wie wollen Sie mit ihrer Mannschaft den drohenden Abstieg vermeiden?

Kurt Garger (Vienna): "Unser Ziel für das Frühjahr ist einfach: Mehr Punkte zu machen, als zwei unserer direkter Konkurrenten. Wir haben durch unsere Neuzugänge etwas an Breite und Qualität gewonnen."

Paul Hafner (Parndorf): "Wir haben im Herbst sehr viele Punkte zu Hause gemacht  und auf fremden Plätzen einfach zu wenige! Da müssen wir den Hebel ansetzen. Oft ist da unser Respekt zu groß. Auswärts müssen wir auch unsere Chancen besser nutzen."

Frage: Sind Sie mit der Winter-Vorbereitung zufrieden? Hat sich etwas an der Spiel-Anlage geändert?

Kurt Garger (Vienna): "In der Vorbereitung haben wir vor allem im körperlichen Bereich sehr gute Arbeit geleistet. Wir haben im Herbst ja auch immer wieder auf Augenhöhe mitgespielt, aber gegen Ende ist uns oft die Kraft ausgegangen. Dieses körperliche Defizit haben wir versucht aufzuholen und ich glaube das ist uns ganz gut gelungen. Wir können mit der Vorbereitung auf jeden Fall zufrieden sein, auch aufgrund der guten Wetterlage. Jetzt gilt es das umzusetzen, was wir uns erarbeitet haben. Wir hatten im Herbst schon eine ganz gute Spielanlage gezeigt, nun haben wir daran gearbeitet, das auch über einen längeren Zeitpunkt zu zeigen."

Paul Hafner (Parndorf): "In der Vorbereitung hat soweit alles gepasst, wir haben viel auf Kuntrasen trainiert. Leider hat sich Neuzugang Daniel Randak leicht verletzt und kann am Freitag nicht spielen." 

Frage: Wie zufireden sind Sie mit den Neuzugängen? Wie schnell haben sich diese in die Mannschaft integriert?

Kurt Garger (Vienna): "Die Integration der neuen Spieler lief unterschiedlich. Bei den Österreichern Fröschl und Kircher war es kein Problem, einige Spieler kennen sich auch schon von Früher. Beim Spanier Alvaro del Moral ist die Sache schon ein bisschen spannender. Bei uns wird halt doch ein anderer Fußball gespielt, als er es gewöhnt ist. 

Paul Hafner (Parndorf): "Daniel Randak bringt sehr viel Qualität mit und ist als Offensiv-Allrounder eingeplant. Mit Jürgen Prutsch haben wir einen Spieler dazubekommen, der das Spiel lenken und vor allem den Ball sicher in den eigenen Reihen halten kann. Außderdem müssen wir versuchen schneller von Defensive auf Offensive umzuschalten und umgekehrt."

Frage: Am Freitag steht das Keller-Derby an - Wie gehen Sie in das Spiel?

Kurt Gager (Vienna): "Im Spiel gegen Parndorf ist gleich ordentlich Brisanz drin. Aber es auch in dieser Partie 'nur' um drei Punkte. Die Vorbereitung für das Spiel ist keine andere, als wenn wir gegen jemand anderen spielen. Es ist ein Heimspiel, wir wollen dem Gegner unser Spiel aufzwingen." 

Paul Hafner (Parndorf): "Das Spiel gegen die Vienna bringt immer ordentlich Brisanz mit sich. Es geht um viel, aber nicht um alles. Solche Spiele sind auch oft eine Nervensache und die glücklichere Mannschaft gewinnt dann oft. Meine Spieler wissen, worum es geht und ich habe ein gutes Gefühl für Freitag."

Einem spannenden Frühjahrs-Auftakt steht nichts mehr im Wege. Folgende Partien stehen am Freitag auf dem Programm:

20. Runde Heute für Morgen Erste Liga

Mattersburg - Horn 18:30

Vienna - Parndorf 18:30

St. Pölten - Lustenau 18:30

Hartberg - Liefering 18:30

Altach - Kapfenberg 20:30

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen