Hier serviert Porno-Queen Rauch Bier und Semmerl

Bei Toni Polsters Wiener Viktoria hat die ehemalige Porno-Queen Sibylle Rauch eine neue berufliche Heimat gefunden.
Toni Polster will der ehemaligen Porno-Queen Sibylle Rauch wieder auf die Beine helfen. Bei seiner Wiener Viktoria hat die 58-Jährige jetzt einen Job als Kantinenfrau angenommen. Wir haben beim Heimspiel gegen den FavAc vorbeigeschaut.

Man merkt gleich, der Trubel am Viktoria-Platz in der Oswaldgasse in Meidling ist größer als sonst. Der Tabellenführer empfängt den Dritten, doch vor allem rund um die Kantine herrscht reges Treiben. Denn ab sofort wird dort eine Erotikfilm-Legende Bier und Schnitzelsemmeln servieren.

Die Fans sind aufgeregt, viele wollen ein Foto mit der "Eis am Stil"-Lady, daher bilden sich auch längere Schlangen. Vereinzelte grantige Anhänger wollen rechtzeitig ihr Bier zum Ankick gegen die Elf aus Favoriten, die Abläufe müssen sich noch einspielen.

CommentCreated with Sketch.13 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Gekonnt souverän bedient die 58-Jährige die Zapfanlage und verköstigt die Viktoria-Fans mit Gerstensaft - immer mit einem Lächeln im Gesicht. Rauch hat auch immer einen flotten Spruch auf den Lippen und erzählt den Anhängern diverse Schwenke aus ihrem illustren Leben.



"Ich bin hier super aufgenommen worden, obwohl jeder meine Vorgeschichte kennt. Das ist eine richtig tolle Community rund um Toni Polster, die sehr viel wichtiges soziales Engagement betreibt", sagt Rauch im Gespräch mit "Heute".

Und wie war der erste Arbeitstag? "Toll, die drei Top-Seller waren ganz klar Bier, Schnitzelsemmeln und Spritzer!"

Fußball gespielt wurde in Meidling aber auch und das sogar spektakulär! Die Viktoria war schon 3:1 in Führung, in den letzten zehn Minuten holte der FavAC aber noch ein 3:3. Die Polster-Elf ist trotzdem weiterhin überlegen Tabellenführer in der Wiener Stadtliga.

Nav-AccountCreated with Sketch. M. Weber, P. Platzer TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußball

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren