Bis zu 550 Euro Ersparnis

Hier sinken Preise für Strom und Gas um über die Hälfte

Noch vor dem Sommer werden die Energie Steiermark und Energie Graz ihre Tarife für Neu- und Bestandskunden deutlich senken.

Newsdesk Heute
Hier sinken Preise für Strom und Gas um über die Hälfte
Grazer Haushalte dürfen sich über eine ordentliche Ersparnis freuen.
Getty Images

Große Überraschung zum Wochenende: Energie Steiermark und Energie Graz werden mit 1. Juli ihre Tarife anpassen. Die Preise für Erdgas sinken um 51,7 Prozent auf 5,8 Cent/kWh, ein Monat später wird der Strompreis um 10,7 Prozent auf nunmehr 21,87 Cent/kWh sinken – auch für Bestandskunden. Die Ersparnis für Erdgas-Kunden soll bis zu 930 Euro im Jahr betragen, bei Strom rund 90 Euro im Jahr.

"Mit dieser weiteren Senkung geben wir die Vorteile aus dem günstigeren Markt-Umfeld konsequent an unsere Kunden weiter", erklären die Vorstände Christian Purrer und Martin Graf. Auch für Fernwärme-Kunden sind in den nächsten Monaten entsprechende Anpassungen geplant.

80 Prozent haben Guthaben

Ohnehin haben aktuell rund 80 Prozent aller Kunden auf ihrem Energie-Konto ein Guthaben. Grund ist der überaus milde Winter und ein verstärktes Energiespar-Bewusstsein. Nichtsdestotrotz wird die Energie Steiermark den "Härtefall-Fonds" der Caritas wieder mit 200.000 Euro unterstützen.

Außerdem kündigen Landeshauptmann Christopher Drexler und Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang (der Energieversorger steht zu 100 Prozent im Eigentum des Landes) an: "Wir werden die Preisentwicklungen weiterhin genau im Blick behalten und gegebenenfalls weitere nötige Unterstützungsmaßnahmen aufsetzen."

Durchschnittlich 550 Euro in Graz

Laut Energie Graz beläuft sich die durchschnittliche Ersparnis eines der 90.000 betroffenen Grazer Haushalte auf 550 Euro. "Nachdem wir bereits im letzten Jahr als einer der ersten Energieversorger Preissenkungen vorgenommen haben, kommen wir erneut unserem Versprechen nach, die positive Marktentwicklung so rasch wie möglich an unsere Kundinnen und Kunden weiterzugeben", so die Geschäftsführer der Energie Graz, Boris Papousek und Werner Ressi.

1/55
Gehe zur Galerie
    <strong>24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an".</strong> Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. <a data-li-document-ref="120038370" href="https://www.heute.at/s/ballermann-club-eingestuerzt-hoerte-sich-wie-bombe-an-120038370">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
    24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an". Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. Weiterlesen >>>
    Pressefoto Scharinger / Andreas ZEECK

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Energie Steiermark und Energie Graz senken im Sommer ihre Tarife für Strom und Gas um über 50 Prozent, was zu erheblichen Ersparnissen für Hunderttausende Haushalte führt
    • Die Preise für Erdgas sinken um 51,7 Prozent und die Ersparnis für Erdgas-Kunden beträgt rund 930 Euro im Jahr, während der Strompreis um 10,7 Prozent auf nunmehr 21,87 Cent/kWh gesenkt wird, was auch Bestandskunden zugutekommt
    red
    Akt.