Video: Thiem verrät seine Pläne für die Zukunft

Dominic Thiem ist nach seinem Erfolgslauf bei den Australian Open zurück in Österreich. Am Flughafen in Wien verrät der Finalist von Melbourne seine Pläne für die Zukunft.
Der Tennis-Held ist zurück im Land. Dominic Thiem landete Dienstagmittag in Schwechat. Mit im Gepäck: Jede Menge Selbstvertrauen nach Siegen über Rafael Nadal und Alexander Zverev, erstmals mehr als 7.000 Punkte in der Weltrangliste und Platz vier im Ranking.



Thiem verriet nach dem heroischen Finale gegen Novak Djokovic, das der Serbe in fünf Sätzen nach 3:59 Stunden gewann, seine Zukunftspläne.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Wichtigste: Österreichs Tennis-Star hat für das ATP-Turnier nächste Woche in Buenos Aires abgesagt. Nach einem kurzen Heimat-Aufenthalt, in dem er sein Spiel auf Sandplatztennis adaptiert, bricht er am Donnerstag nächster Woche (13. Februar) zum ATP500-Sand-Event nach Rio de Janeiro auf.

Auch Beim Davis Cup am 6. und .7 März in Premstätten bei Graz gegen Uruguay wird Thiem fix nicht dabei sein.

Hier die Ankunft von Dominic Thiem beim Pressetermin im Video

Die Ankunft von Dominic Thiem in Wien 1
Die Ankunft von Dominic Thiem in Wien 1


Hier spricht Thiem über seine Zukunftspläne:

Die Ankunft von Dominic Thiem in Wien 2
Die Ankunft von Dominic Thiem in Wien 2


Thiem arbeitet daran, seinen Grundlevel höher zu schrauben. "Die Auf und Abs sollen geringer werden, am besten ganz weg sein." Vor allem den Aufschlag und Return will er weiter verbessern, so noch stärker werden. Nachsatz: "Ich weiß es immer besser, was ich brauche, um mich wohlzufühlen und gut zu spielen."

Dass er bereits drei Grand-Slam-Finale verloren hat, ist nicht in seinem Kopf: "Wenn man gegen eine Legende wie Djokovic mit 4:6 im fünften Satz verliert, dann hat man das zu akzeptieren. Wichtig ist, dass ich daraus lerne. Es gibt keine Garantie, ein Grand Slam zu gewinnen. Wichtig ist, dass ich alles gebe."

Die Ankunft von Dominic Thiem in Wien 3
Die Ankunft von Dominic Thiem in Wien 3


Auch zur Trennung von Thomas Muster bezog Thiem Stellung. Er selbst würde nicht sagen, dass Muster eine Kopie von ihm machen wollte. "Bei der Trennung ist viel mehr darum herum geredet worden. Das ist alles easy abgelaufen. Wir hatten ein Probephase und schauten, ob es funktioniert. Die Chance, dass es klappt lag bei 50:50."

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportTennisATPDominic Thiem

CommentCreated with Sketch.Kommentieren