Leo Hillinger: "Habe 12 Kilo wegen Corona verloren"

Wein-Papst Leo Hillinger erwischte Covid-19 schwer.
Wein-Papst Leo Hillinger erwischte Covid-19 schwer.Picturedesk
Die südafrikanische Covid-Variante ist laut Experten weitaus gefährlicher als die herkömmliche. Winzer Leo Hillinger ist der gleichen Ansicht.

Der Winzer befindet sich aktuell wieder in Kapstadt. Ende 2020 war er ebenfalls in Südafrika. Seine damalige Dienstreise nahm jedoch ein unschönes Ende. Gegenüber "Heute" bestätigte er zu Beginn des Jahres, dass er einen schweren Coronaverlauf hinter sich hatte. Der zweifache Familienvater erklärte, dass er aus beruflichen Gründen dort war und sich dabei strikt an die Maßnahmen gehalten habe.

Winzer erholt sich noch von Krankheit

Der "Krone" erzählt er nun in einem Interview, dass er sich auch regelmäßig testen ließ, jedoch nach einem negativen Ergebnis sofort Symptome verspürte. Neben Kopfschmerzen, Fieber und Schüttelfrost, litt er auch an Atemnot. Der Winzer musste für einige Tage ins Spital und im Anschluss in Selbstisolation. 

Hillinger berichtet, dass die Zeit ihn vor allem psychisch belastete, da er auch das Weihnachtsfest nicht mit seiner Familie verbringen konnte. Doch auch körperlich hat ihm das Virus ordentlich zugesetzt. Ganze zwölf Kilo hat er durch die Infektion abgenommen: "Ansonsten fühle ich mich aber wieder fit". 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Leo HillingerSüdafrika

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen