Hirnschwellung, Not-OP! Boxer nach K.o. im Koma

Große Sorge um Maxim Dadashev! Der 28-Jährige erlitt im Ring eine schwere Niederlage, brach danach zusammen. Jetzt liegt er im Koma.

Box-Drama um den russischen Superleichtgewichtler Maxim Dadashev! Der 28-Jährige erlitt im Ring eine brutale Niederlage – die aber erst der Beginn eines noch viel härteren Fights werden sollte. Denn jetzt liegt er im Koma. Wie schlimm hat es ihn erwischt?

Dadashev stand gegen den Puerto Rivaner Subriel Matias im Ring, musste in der zehnten und elften Runde schwer einstecken. So schwer, dass sein Trainer Buddy McGirt gegen seinen Willen das Handtuch warf – technischer K.o. vor der zwölften Runde.

McGirt hatte beobachtet, wie Dadashev in der Ringecke zusammensackte. "Ich dachte, es wäre an der Zeit, den Kampf abzubrechen. Er hat zu viele Treffer kassiert. Ich sagte ihm 'Ich breche jetzt ab', er sagte 'Nein, mach das nicht'", schildert der Coach.

Unmittelbar darauf kollabierte der Boxer am Weg in die Kabine. Dadashev wurde in Oxon Hill (US-Bundesstaat Maryland) ins Spital gebracht, wo eine zweistündige Notoperation durchgeführt wurde. Die Ärzte öffneten den Schädel des Athleten, weil sein Gehirn durch die heftigen Schläge auf den Kopf angeschwollen war.

Jetzt bleibt abzuwarten, wie sich Dadashev vom Fight und von der Operation erholt. Die Ärzte sind trotz des schweren Eingriffs optimistisch. Es seien keine bleibenden Schäden zu erwarten, lässt die Klinik ausrichten. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsSport-TippsBoxenKampfsport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen