Hirscher: "Ich wäre ausgeknipst worden!"

Marcel Hirscher über den "Drohnen-Angriff" 2015: "Ich dachte, der Torrichter  hat eine Schaufel fallen lassen."
Marcel Hirscher über den "Drohnen-Angriff" 2015: "Ich dachte, der Torrichter hat eine Schaufel fallen lassen."Bild: GEPA-pictures.com
Heute steigt der Nachtslalom in Madonna. Da war doch was. 2015, zwei Tage vor Weihnachten, schlug eine Drohne knapp hinter Marcel Hirscher auf der Piste ein. Der Ski-Superstar erinnert sich.
"Ich war überzeugt, dass ein Torrichter seine Schaufel fallen gelassen hat und dachte mir: 'Leute, bitte haltet doch euer Klumpert fest.'"

Dem Tod davon gefahren



Hirschers erster Gedanke beim "Drohnen-Angriff" war harmlos. Der Ski-Star war nach Lauf eins am Eishang von Madonna Zweiter, er jagte Rivale Henrik Kristoffersen. Am Ende wurde es sein schönster zweiter Platz. Denn der achtfache Gesamtweltcupsieger carvte an diesem Abend dem Tod davon.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die 15 Kilo schwere Drohne zerschellte nur 1,5 Meter hinter ihm in Tausend Teile. "Wäre ich eine Zehntelsekunde langsamer gewesen, wäre ich wahrscheinlich schwer verletzt oder ausgeknipst worden."

Mit Fahrt im indischen TV



Mit dieser Fahrt schaffte es der 67-fache Sieger von Ski-Weltcuprennen sogar in die TV-Nachrichten in Indien. Das gelang ihm mit WM- oder Olympia-Goldmedaillen nicht immer.

"Grob fahrlässig", nennt er die Drohnen-Panne in seiner Biografie "Marcel Hirscher" (erschienen im Egoth Verlag). "Ich hatte eine derartige Fetten, dass es fast unvorstellbar ist", sagt er heute darüber.

Grund für Absturz: Akku war aus



Der Grund für den Absturz wurde erst ein paar Tage später öffentlich: Der Drohne ging einfach der Akku aus. Der Betreiber sprach von einem "kontrollierten Absturz".

"Kurioserweise haben wir noch oben am Start darüber geplaudert, dass es eigentlich ganz schön wild und unverantwortlich ist, eine Drohne über die Fans und Läufer fliegen zu lassen", erinnert sich Hirscher.

Ich hatte nie so viel Glück im Leben



Eine echte Entschuldigung gab es übrigens nie. "Es hat sich schon jemand gemeldet, der dann so herumgedruckst hat. Wirklich entschuldigt hat sich aber niemand bei mir."

Das Fazit vom Ski-Pensionist Hirscher: "So viel Glück hatte ich noch nie in meinem Leben. Und ich hoffe, ich brauch's nie wieder."





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. Martin Huber TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportSki AlpinFisMarcel Hirscher

CommentCreated with Sketch.Kommentieren