Hirscher-Rücktritt wegen Familie und Gesundheit

Marcel Hirscher zieht einen Schlussstrich unter seine beachtliche Karriere. Seine junge Familie und seine Gesundheit gelten aus Hauptgründe für die Ski-Pension mit nur 30 Jahren. Trotzdem hat der Salzburger alles erreicht.
Nächste Woche wird Marcel Hirscher seinen Rücktritt offiziell verkünden. Seine Entscheidung steht fest.

Am Mittwoch wird er das vor den Augen und Ohren der ganzen Sportwelt zur Primetime verkünden. Sogar amerikanische Medien wie CNN und die New York Times haben sich angekündigt, nach Salzburg anzureisen.

Dann ist Schluss mit der großen Karriere. Mit acht Gesamtweltcup-Siegen in Serie, zwei Olympiasiegen, sieben WM-Titeln, 67 Weltcupsiegen im alpinen Skisport zählt er zu den absoluten Sport-Größen der Welt. Insgesamt gewann Hirscher 14 Medaillen bei Olympischen Winterspielen oder Weltmeisterschaften. Den Disziplinen-Weltcup gewann er im Slalom und im Riesenslalom jeweils sechs Mal.

CommentCreated with Sketch.27 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Hirscher wurde im Sommer 2018 Vater des ersten gemeinsamen Sohnes mit Ehefrau Laura. Der 30-Jährige will seine neue Rolle als Familienvater sehr ernst nehmen. Das hat er stets betont. Überraschung ist der Rücktritt nicht. Schon in den vergangenen Jahren grübelte Hirscher mehrfach in großen Interviews über den richtigen Zeitpunkt für seinen Rücktritt. Viele hatten schon im Vorjahr wegen der Geburt seines Sohnes das Karriereende befürchtet.

Auch die Gesundheit hat für den Salzburger Vorrang. Sein Körper habe sich nach der strapaziösen letzten Saison noch immer nicht erholt. (pip)

Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportWintersport

CommentCreated with Sketch.Kommentieren