Hoeneß: "Kovac hat sich eine faire Chance verdient"

Friedliche Stimmung bei den Bayern! Trotz der sportlichen Krise will Präsident Uli Hoeneß an Coach Niko Kovac festhalten und stärkt ihm den Rücken.

Mit Spannung wurde die Rede von Bayern-Boss Uli Hoeneß bei der jährlichen Hauptversammlung erwartet. Die Fans rechneten mit einer weiteren Wut-Rede, doch am Ende haben sich in München alle lieb. Der Präsident stärkt Trainer Niko Kovac und der Mannschaft den Rücken.

"Ich finde, dass wir mit Niko Kovac einen sehr, sehr guten Trainer verpflichtet haben, der eine faire Chance verdient hat und dem wir alle unsere Unterstützung geben sollten", erklärte Hoeneß bei der Mitgliederversammlung und erntete langen Applaus.

Hoeneß gibt sich kämpferisch: "Es wird ein schweres Jahr, obwohl die Messe noch nicht gelesen ist. Es ist zwischen Mannschaft und Trainer zu einem Schulterschluss gekommen. Es gab viele Gespräche zwischen Karl-Heinz Rummenigge, dem Sportdirektor, dem Trainer und der Mannschaft. Ich glaube, dass diese Saison noch eine ganz gute werden kann."

Auch die Wut-Pressekonferenz war ein Thema in der Rede des Bayern-Präsidenten: "Diese Pressekonferenz war aus unserer Sicht notwendig, weil wir der Meinung sind, dass ein Verein wie der FC Bayern München seine Spieler und Trainer schützen muss. Die Art und Weise, wie diese Pressekonferenz abgelaufen ist, ist sicher verbesserungswürdig." (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballFC Bayern München

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen