Hooligan-Armee schockt den deutschen Fußball

Diese Aktion sorgt für Wirbel! Die Fans von Dynamo Dresden kleideten sich auswärts gegen Karlsruhe im Militär-Look – und benahmen sich völlig daneben.

Für das letzte Zweitliga-Spiel der Saison gegen Karlsruhe hatten sich die Dresden-Ultras ein provokantes Thema ausgedacht: "Football Army Dynamo Dresden". Entsprechende Fan-Pakete bestehend aus T-Shirt und Mütze im Camouflage-Stil gab es im Vorfeld um zehn Euro zu kaufen.

Die Aktion fand reißenden Anklang. Rund 2.000 Anhänger kleideten sich im Army-Look – und sorgten für verstörende Bilder.

Dabei blieb es nicht. Gemeinsam marschierte der Tross zum Stadion, zwei Trommler führten den Zug an. Im Stadion wurde massenhaft Pyrotechnik abgefackelt, es kam zu Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften. 15 Polizisten und 21 Ordner wurden verletzt. Zudem sollen die Dresden-Hools Imbissstände geplündert haben. Auf der Tribüne wurde zudem ein Banner mit der Aufschrift "Krieg dem DFB" geschwenkt.

Der Klub selbst distanzierte sich von der bizarren Aktion. "Gewalt, Kriegsrhetorik & Panzer auf Zaunfahnen? Die SGD ist stark und ruhmreich. Aber ganz gewiss nicht so", twitterte der deutsche Zweitliga-Verein, der nun harte Sanktionen fürchtet.

(red.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Dynamo DresdenGood NewsSport-TippsFussballDynamo Dresden

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen