Horror-Crash bei 300 km/h! Motorrad-Pilot unverletzt

Avanti-Ducati Pilot Loris Baz hatte bei Testfahrten in Sepang unheimliches Glück. Dem Franzosen platze bei knappen 290 km/h der Hinterreifen. Der Pilot blieb wie durch ein Wunder unverletzt. Reifenhersteller Michelin hat sofort auf diesen schrecklichen Zwischenfall reagiert

Avanti-Ducati Pilot Loris Baz hatte bei -Testfahrten in Sepang unheimliches Glück. Dem Franzosen platze bei knappen 290 km/h der Hinterreifen. Der Pilot blieb wie durch ein Wunder unverletzt. Reifenhersteller Michelin hat sofort auf diesen schrecklichen Zwischenfall reagiert
.

"Ich fuhr meinen zweiten Stint und hatte einen frischen Reifen montieren lassen, um eine gute Rundenzeit zu fahren. Ich hörte in der letzten Kurve merkwürdige Geräusche, doch ich wollte die Runde zu Ende fahren und danach die Box ansteuern. Zu Beginn dachte ich, es sei ein Problem mit dem Motor oder dem Getriebe. Es war aber ein Reifenproblem", erklärte Loris Baz gegenüber "MotoGP.com"

Reifenhersteller Michelin hat vorübergehend das Fahren mit der weichen Hinterrad-Mischung verboten.

This is how Loris Baz bike ended after a 300 k crash when the rear link broke in the main straight
— Manuel Pecino (@pecinogp)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen