Horror-Verletzung überschattet NBA-Auftakt

Bostons Hoffnungsträger Gordon Hayward kollidierte in der Luft mit LeBron James - und plötzlich stand sein linker Fuß im rechten Winkel ab.

Als Gordon Hayward im Boston Garden zum "Alley-oop" ansetzte, jubelten die tausenden Besucher in der Quicken Loans Arena bereits. Doch plötzlich, von einer Sekunde auf die andere, herrschte eine gespenstische Stille, einzig die Schmerzensschreie von Hayward schallten durch die Halle.

Was war passiert? Der 27-jährige Small Forward kollidierte in der Luft mit Cavs-Superstar LeBron James. Eine Szene, wie sie im Basketball immer wieder mal vorkommt - doch dieses Mal landete Hayward derart unglücklich, dass sein linker Fuß in der Folge fast 90 Grad nach links stand. Schreiend wurde er auf der Trage abtransportiert, eine erste Diagnose lautet Knöchelbruch.

Alle leiden mit Hayward mit

Ein Riesen-Schock - für die Spieler beider Teams und die Fans, egal ob vor Ort oder vor ihren TV-Geräten. Dass die Celtics die Auftaktpartie gegen den Vorjahresfinalisten in der Folge denkbar knapp mit 102:99 verloren, ging dabei fast völlig unter.

Die Horrorverletzung von Hayward überschatte alles - zahlreiche Spieler wünschen ihm jetzt in den sozialen Netzwerken eine rasche Genesung:

Meister verpatzt Saison-Auftakt



Im zweiten Spiel des Auftakt-Abends setzte es für Titelverteidiger Golden State Warriors in der ersten Saisonpartie überraschend die erste Pleite. Stephen Curry, Kevin Durant und Co. mussten sich den Houston Rockets rund um ihr Star-Duo James Harden und Chris Paul mit 121:122 geschlagen geben.

Allerdings nur denkbar knapp: Durant traf noch zum vermeintlichen 123:122 - doch die TV-Bilder zeigten, dass bei seinem Wurf die Shot-Clock bereits abgelaufen war.

(red.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsSport-TippsBasketballNBALeBron James

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen