Horrorcrash bei 24h-Rennen in Daytona

Bild: imago sportfotodienst
Bei den "24 Stunden von Daytona" kam es am Samstag zu einem schweren Unfall. Zwei Piloten landeten im Krankenhaus.

Bei den "24 Stunden von Daytona" kam es am Samstag zu einem schweren Unfall. Zwei Piloten landeten im Krankenhaus.

Der Crash ereignete sich bereits in der Anfangsphase des des Rennens. Gegen 23 Uhr (MEZ) übersah Memo Gidley bei einem Überholmanöver den Ferrari von Matteo Malucelli, der wegen eines technischen Problems nur langsam dahinrollte. Gidley krachte mit seinem Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit in das Heck des italienischen Boliden (siehe Video unten). 

Malucelli konnte sich selbst aus dem Wrack befreien, Gidley musste von den Streckenposten geborgen werden. Beide Fahrer wurden umgehend ins Spital gebracht. Ersten Informationen zufolge erlitt Gidley Brüche an linkem Arm und linkem Bein und musste operiert werden. Malucelli kam mit einer Gehirnerschütterung davon. 

Der Langstreckenklassiker in Daytona (US-Bundesstaat Florida) ist traditionell der Auftakt zur neuen Rundstreckensaison. Diesmal durfte sich der Niederösterreicher Richard Lietz (Porsche) über den Sieg in der GTLM-Klasse freuen. Der Gesamtsieg ging an das Corvette-Trio Sebastien Bourdais, Christian Fittipaldi und Joao Barbosa (FRA/BRA/POR).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen