Hülkenberg verliert Renault-Cockpit an Ocon

Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergBild: imago sportfotodienst

Am Wochenende geht die Sommerpause der Formel 1 zu Ende, in Spa wird wohl auch Mercedes-Pilot Valtteri Bottas beruhigter antreten können. Denn sein schärfster Widersacher um das Cockpit bei den Silberpfeilen wechselt wohl zu Renault. Er soll nächste Saison Nico Hülkenberg beerben.

Der Deutsche konnte beim französischen Werksteam nicht überzeugen, nach drei Jahren verliert der 32-Jährige seinen Sitz an den zehn Jahre jüngeren Esteban Ocon.

Ocon ist zwar bei Mercedes als Test- und Ersatzfahrer unter Vertrag, Toto Wolff und Co. stellen den 22-Jährigen aber für seine Zeit bei Renault frei, er soll fleißig Rennpraxis sammeln.

Damit scheint auch das Cockpit von Valtteri Bottas gerettet zu sein, denn Ocon wurde immer wieder als Nachfolger des Finnen gehandelt. (PiP)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsMotorsportFormel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen