Hürden-Ass Schrott sagt den EM-Start ab

Beate Schrott im Verletzungspech! Die Hürden-Sprinterin muss wegen einer Verhärtung im rechten Oberschenkel ihren Start bei der Leichtathletik-EM in Amersterdam absagen.

"Es ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Ich möchte vor Rio kein unnötiges Risiko eingehen. So leid es mir tut: Olympia hat in diesem Fall Priorität", begründet die 28-Jährige ihre Entscheidung. Die Niederösterreicherin zog sich ihre Verletzung bei einem Testwettkampf in Nottwil (Schweiz) zu, bis zu den EM-Wettkämpfen (ab Mittwoch) wird sie nicht mehr fit.

Mit Formtief nach Rio

Die Medaillenaussichten für Olympia werden damit noch schlechter. Schrott löste die geforderte Quali-Norm im Juli 2015 (12,92 Sekunden), heuer beträgt ihre Topzeit lediglich 13,34 Sekunden (Ende Mai in Weinheim). Trotz mehrerer Trainingslager (17 Wochen in Übersee) und der Arbeit mit Startrainer Rana Reider (US) ist sie weit von der Final-Form von London 2012 entfernt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen