Ibrahimovic: "War bereit, wie ein Gott zu jubeln"

Bild: Reuters
Fussball-Star Zlatan Ibrahimovic blieb bei seiner Rückkehr zum AC Milan ein Tor verwehrt. Das soll sich im nächsten Match bereits ändern.

Nur vier Tage nach seiner Landung in Mailand stand Zlatan Ibrahimovic am Montag bereits auf dem Rasen des San Siro und griff an, um Tore zu schießen. "Ich war bereit, wie ein Gott vor der Fankurve zu jubeln", sagte der Stürmer.

Doch daraus wurde nichts. Der Schwede, in der 55. Minute eingewechselt, konnte gegen Sampdoria Genua nur wenig Einfluss aufs Spiel nehmen und das enttäuschende 0:0 nicht verhindern. Milan liegt damit auf Rang zwölf weiterhin beträchtlich hinter den Europa-League-Plätzen zurück.

Der Schwede hatte bereits von 2010 bis 2012 für Milan gespielt und ist nun mit einem Vertrag bis Saisonende zurückgekehrt. Von seinem nicht ganz geglückten Comeback ließ sich der Schwede nicht unterkriegen. "Das Tor wird im nächsten Spiel fallen", versprach der gewohnt selbstbewusste Stürmer nach der Partie. Am Samstag trifft der AC Milan auf Cagliari.

--> Tabelle und Ergebnisse der italienischen Serie A

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussballAC MilanZlatan Ibrahimovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen