Ibrahimovic will nach Doping-Anschuldigungen klagen

Nach den schweren Doping-Anschuldigungen gegen Zlatan Ibrahimovic überlegt der PSG-Star nun gerichtlich vorzugehen. Ein ehemaliger Leichtathletik-Trainer bei Ibrahimovics Ex-Klub Juventus Turin hatte zuletzt behauptet, der Schwede könne gedopt gewesen sein, um Muskelmasse aufzubauen.
Nach den überlegt der PSG-Star nun gerichtlich vorzugehen. Ein ehemaliger Leichtathletik-Trainer bei Ibrahimovics Ex-Klub Juventus Turin hatte zuletzt behauptet, der Schwede könne gedopt gewesen sein, um Muskelmasse aufzubauen. 

Nun will der Schwede gegen den Leichtatzletik-Trainer Ulf Karlsson vorgehen. Dies bestätigte sein Berater Mino Raiola gegenüber der schwedischen Zeitung "Expressen". "Der Mann hat einen großen Fehler gemacht. Er wird ein Leben vor dem Statement gehabt haben und eines danach." 

Karlsson gab allerdings zu, keine Beweise für seine Anschuldigungen zu haben. Ibrahimovic war in seiner langen Karriere nie positiv getestet worden. 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen