In Schlangenlinien: Traktor düst über Südautobahn

Das ging gerade noch gut: Ein betrunkener Landwirt rammte auf der "Süd" in NÖ Begrenzungen und schoss beinahe Autos ab.

Ein Lenker hatte sich hinter den in Schlangenlinien dahindüsenden Mann gehängt und das Handy gezückt. Auf dem Video sieht man, wie der Traktor kaum noch in der rechten Spur bleibt, fast kracht er in ein Baustellenfahrzeug, bevor er seine Fahrt (halb auf der linken Fahrspur) fortsetzt.

So geht es dann am Wechsel in NÖ immer weiter voran, wobei einige andere Autos nur knapp an dem schwankenden Bauern und seinem Traktor mit Mäharm vorbeikommen - waghalsige Bremsmanöver inklusive.

An einer Baustelle nimmt er mit seinem Gefährt auch noch Plastikhütchen mit, schleudert sie auf den Fahrstreifen und crasht beinahe ein Warnschild. Immer wieder gefährdet der unbekannte Bauer nicht nur sich, sondern auch alle anderen Verkehrsteilnehmer.

Die Mindestgeschwindigkeit auf Autobahnen in Österreich beträgt immerhin 80 Kilometer pro Stunde. Die schafft dieser Traktor mit Sicherheit nicht. Am Ende des Videos sieht man, wie die Autobahnpolizei den Lenker ausbremst und am Pannenstreifen zum Anhalten zwingt. Glücklicherweise kam es bei der waghalsigen Aktion des Bauern zu keinen Verletzten. (mz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VideospielTimeoutAutobahn

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen