Inter streicht Superstar Icardi vor Rapid aus Kader

Inter Mailand tritt ohne Super-Knipser Mauro Icardi gegen Rapid Wien an. Der Superstar steht nicht im Kader für den Europa-League-Hit.

Paukenschlag vor dem Europa-League-Duell. Rapid Wien muss nicht vor dem begnadeten Knipser Mauro Icardi zittern, wenn es am Donnerstag im Sechzehntelfinal-Hinspiel gegen Inter Mailand geht.

Der Argentinier steht überraschend nicht im Aufgebot der Italiener:

Im ausverkauften Allianz Stadion warten die Zuschauer also vergeblich auf den größten Namen der Gäste.

Superstar Mauro Icardi weigert sich bislang, seinen bis 2021 laufenden Vertrag zu verlängern. Real Madrid soll ein Auge auf den Argentinier geworfen haben.

Zudem verscherzte es sich der Stürmer zuletzt auch mit den eigenen Fans. "Ihr habt das Recht zu pfeifen. Doch wenn ihr Inter nicht liebt, wenn wir verlieren, braucht ihr es auch nicht zu lieben, wenn wir gewinnen", sagte Icardi nach einer Pleite.

Neben Icardi fehlt auch Marcelo Brozociv. Der zentrale Mittelfeldspieler (Marktwert 45 Millionen Euro) sitzt eine Gelb-Sperre ab.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussballEuropa LeagueSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen