Iraschko-Stolz legt Bronze im Einzelbewerb nach

Zweiter Bewerb im Damen-Skispringen – zweite Medaille für Österreich! Daniela Iraschko-Stolz flog im Einzel zur Bronzemedaille.

Es kommen doch noch positive Nachrichten von der Heim-WM in Seefeld. Daniela Iraschko-Stolz holte sich in ihrem "Wohnzimmer" nach Silber im Team die Bronzemedaille im Einzelbewerb. Gold ging an die norwegische Überfliegerin Maren Lundby vor der Deutschen Katharina Althaus.

"Im Zweiten war es ganz einfach: entweder ich spring weit, oder lande bei 60 Metern. Normalerweise geht soetwas komplett in die Hose, aber heute hatte ich alles Glück beisammen", jubelte die Bronzene. "Ich war so glücklich mit dem Sprung, mir wäre wurscht gewesen, wievielte ich geworden wär."

Dabei sah es zur Halbzeit gar nicht gut für die 35-jährige Tirolerin aus. Iraschko-Stolz lag auf dem achten Rang, attackierte aber mit einem Flug auf 105,5 Meter noch einmal die Medaillenränge. Mit Erfolg. Iraschko-Stolz machte Platz um Platz gut, flog aufs Stockerl, weil Juliane Seyfarth (GER) um 3,2 Punkte hinter die Tirolerin zurückrutschte.

An der Spitze entschieden nur 0,5 Punkte zugunsten der Norwegerin, die mit 104,5 Meter die Attacke von Althaus (107m) abwehrte.

Eva Pinkelnig war als Vierte nach dem ersten Durchgang noch beste Österreicherin, fiel jedoch hinter Iraschko-Stolz zurück. Jacqueline Seifriedsberger landete auf Rang 16, Chiara Hölzl wurde 26.

Das Ergebnis

1. Maren Lundby (NOR) 259,6 Punkte

2. Katharina Althaus (GER) 259,1

3. Daniela Iraschko-Stolz (AUT) 247,6

4. Juliane Seyfarth (GER) 344,4

5. Eva Pinkelnig (AUT) 241,8

weiters:

16. Jacqueline Seifriedsberger(AUT) 212,3

26. Chiara Hölzl (AUT) 201,6 (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsWintersportSkispringen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen