Irland-Bollwerk erkämpft Remis gegen Dänemark

Shane 'Duffy klärt gegen Andreas Cornelius.
Shane 'Duffy klärt gegen Andreas Cornelius.Bild: imago sportfotodienst

Keine Tore im Play-off-Hinspiel zur WM 2018 zwischen Dänemark und Irland. Die Gäste von der Insel zogen eine "Grüne Mauer" vor dem Tor auf.

Vorteil Irland! Im Play-off-Duell erkämpften die "Boys in Green" ein torloses Remis im Parken-Stadion von Kopenhagen. Der Triumph der Kicker von der Insel war einmal mehr die starke Defensive. Und Keeper Randolph.

Denn der Schlussmann rettete bei einer Doppelchance gegen Ex-Austrianer Larsen und Cornelius (11.) und gegen Eriksen in der 32. Minute. Den Nachschuss setzte Sisto am langen Eck vorbei. Die einzige Torchance der Insel-Kicker durch Christie machte Dänemark-Schlussmann Schmeichel in der 43. Minute zunichte.

Im zweiten Durchgang parkten die Iren mehr und mehr den "grünen Bus" vor dem eigenen Tor, waren mit dem Remis zufrieden. Die Gastgeber wirkten ideenlos, konnten mit den 72 Prozent Ballbesitz wenig anfangen, machten erst in der Schlussphase wieder Druck. Doch Randolph parierte einen Poulsen-Kopfball (90.) und einen Larsen-Distanzschuss (91.).

Das Rückspiel im Aviva-Stadium von Dublin steigt am Dienstag (20.45 Uhr).

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Team DänemarkSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen