Italien führt jetzt grüne Karte ein

Die Italiener wollen in ihrer zweiten Liga künftig neben der roten und gelben Karte die Grüne Karte einführen.

Die Italiener wollen in ihrer zweiten Liga künftig neben der altbewährten roten und gelben Karte die Grüne Karte einführen.

Mit grünen karten soll ein faires Spiel oder besondere Aktionen belohnt werden, sagte ein Sprecher der Serie B. „Wir wollen nicht mehr nur denjenigen bestrafen, der etwas falsch macht, sondern auch das Gegenteil.“

Welche Aktionen genau mit der Karte belohnt werden, wird in den nächsten Wochen entschieden. Eingesetzt werden könnte sie etwa, wenn Profis einem verletzten Spieler helfen, den Ball in so einer Situation ins Aus spielen oder eine falsche Entscheidung des Schiedsrichters trotz eigener Nachteile korrigieren. Anschließend soll monatlich oder jährlich der fairste Spieler gekürt werden.

Ab dem 4. oder 5. Spieltag der Profi-Liga Ende September oder Anfang Oktober soll die neue Karte im Einsatz sein. Bis dahin wollen die Verantwortlichen auch festlegen, ob nur Spieler oder auch Trainer und Fans die Karte bekommen können.

Die Idee ist bereits im Jugendbereich in Italien sporadisch umgesetzt worden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen