Italien und Spanien mit Auftaktsiegen

Spanien und Italien gewannen am Sonntag ihre ersten Spiele im Zuge des Confederations Cup in Brasilien. In souveräner Manier wurden Uruguay bzw. Mexiko mit 2:1 besiegt.

Spaniens Fußball-Nationalmannschaft ist verheißungsvoll in den Confederations Cup gestartet. Der Welt- und Europameister gewann gegen Uruguay in Recife hochverdient mit 2:1 (2:0) und dokumentierte lange Zeit, dass beim WM-Testturnier in Brasilien der erstmalige Gewinn des Confed Cups das erklärte Ziel des Seriensiegers der vergangenen Jahre ist.

Die Offensivakteure Pedro (20. Minute) und Roberto Soldado (32.) erzielten vor 41.705 Zuschauern im für die WM 2014 erbauten Stadion Pernambuco die Tore für die Spanier. Luis Suarez konnte in der 88. Minute mit einem Freistoß für Südamerikameister Uruguay verkürzen.

Pirlo und Balotelli bescheren Italien Sieg

Mario Balotelli und Jubilar Andrea Pirlo haben Italien zum Auftakterfolg beim Fußball-Confederations-Cup geschossen. Bei der Pflichtspielpremiere im neuen Maracana von Rio de Janeiro setzte sich die Squadra Azzurra mit 2:1 (1:1) gegen Mexiko durch und feierte damit den ersten Sieg seit 20 Jahren gegen den Nord- und Mittelamerika-Champion.

Pirlo brachte Italien mit einem tollen Freistoßtor in seinem 100. Länderspiel in Führung. Nach einem Foul von Andrea Barzagli an Giovani Dos Santos glich Javier Hernandez (34.) vor 76.864 Zuschauern im ausverkauften Fußball-Tempel per Foulelfmeter aus. Doch AC Milans Stürmerstar Balotelli (78.) machte den ersten Sieg der Italiener gegen Mexiko seit 1993 und den ersten Erfolg in einem Pflichtspiel seit der WM 1970 perfekt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen