Jacobsen stürzt ab - "Schlieri" Tourneeleader

Kampfansage von Gregor Schlierenzauer: Mit zwei perfekten Durchgängen beim Springen auf dem Innsbrucker Bergisel konnte er sich neben dem Tagessieg auch die Führung in der Tournee-Gesamtwertung holen. 10,7 Punkte liegt er nun vor Anders Jacobsen. Der Norweger, nach dem ersten Durchgang noch auf Rang 3, stürzte ab und landete nur auf dem siebenten Platz.

Getragen von mehr als 20.000 Fans segelte Schlierenzauer in beiden Durchgängen der Konkurrenz davon. Am Ende hatte der Tiroler beeindruckende 12,8 Punkte Vorsprung auf den zweitplatzierten Kamil Stoch. "Es war nicht leicht, ich stand schon ein wenig unter Druck", meinte der Bergisel-Sieger. Der einsetzende Regen machte es dem 22-Jährigen nicht einfacher. "Die Spur hat ein wenig gestockt, aber die Sprünge waren mehr als auf den Punkt."

Das war Jacobsen nicht gelungen. Bereits nach dem ersten Durchgang verlor der Norweger als Dritter schon mehr als zehn Punkte. Beim zweiten Versuch fiel er sogar noch weiter zurück und musste sich mit Platz sieben begnügen. "Das war ein schwacher Sprung, ich war zu spät. Natürlich war ich ein wenig angespannt, aber soetwas passiert im Skispringen", so Jacobsen, nachdem er sich beruhigt hatte. Unmittelbar nach dem Sprung war er noch grantig aus dem Auslauf gestapft.

Schlierenzauer konnte mit dem Druck umgehen. "Es ist ein unbeschreiblicher Adrenalinrausch, wenn du als Letzter oben stehst und die Fans hörst. Das Publikum hat mich heute beflügelt." Der 44-fache Weltcup-Sieger überholte Jacobsen in der Tournee-Gesamtwertung und liegt jetzt 10,7 Punkte vor dem Norweger. Eine Vorentscheidung vor dem letzten Bewerb in Bischofshofen (6. Jänner)? "Der Kuchen ist noch nicht gegessen", meinte "Schlieri" und Jacobsen fügte hinzu: "Es sind nur zehn Punkte, das kann sich mit einem Sprung drehen."

Endstand am Bergisel:

1. Gregor Schlierenzauer (AUT) 253,7 Punkte (131,5/123,0 Meter)

2. Kamil Stoch (POL) 240,9 (124,5/123,0)

3. Anders Bardal (NOR) 235,4 (125,0/120,0)

4. Severin Freund (GER) 234,4 (125,0/120,5)

5. Peter Prevc (SLO) 232,3 (124,0/121,5)

6. Tom Hilde (NOR) 230,6 (121,5/123,0)

7. Anders Jacobsen (NOR) 230,5 (127,0/117,5)

Weiter:

10. Martin Koch (AUT) 226,6 (121,5/121,5)

15. Michael Hayböck (AUT) 222,2 (122,0/120,0)

17. Manuel Fettner (AUT) 221,1 (122,0/118,5)

18. Thomas Morgenstern (AUT) 220,8 (122,0/116,5)

19. Wolfgang Loitzl (AUT) 220,6 (122,0/116,5)

23. Stefan Kraft (AUT) 218,9 (113,5/125,0)

24. Andreas Kofler (AUT) 217,1 (128,5/112,5)

Tournee-Gesamtwertung nach 3 von 4 Bewerben:

1. Gregor Schlierenzauer (AUT) 827,5 Punkte

2. Anders Jacobsen (NOR) 816,8

3. Tom Hilde (NOR) 778,3

4. Severin Freund (GER) 777,1

5. Anders Bardal (NOR) 769,5

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen