Janko: "Der Blick geht nur noch in die Zukunft"

Bild: GEPA pictures/ Christian Ort

Die Enttäuschung der EM-Endrunde ist abgehakt. Das ÖFB-Team richtet den Blick jetzt nur noch nach vorne. Von der Endrunde in Frankreich will Marc Janko nichts mehr wissen.

Die EM-Enttäuschung ist abgehakt. Das richtet den Blick jetzt nur noch nach vorne. Von der Endrunde in Frankreich will Routinier Marc Janko nichts mehr wissen. 

"Wir wollen nicht mehr so viel zurückblicken. In Österreich lebt man zu sehr mit dem Denken an die Vergangenheit", so Janko bei der Abschluss-Pressekonferenz des ÖFB-Teams vor dem Abflug nach Tiflis. 

"Wir haben ganz klar das Zeichen gesetzt, damit nichts mehr zu tun haben zu wollen." Die Spieler haben die EM-Endrunde aufgearbeitet. "Es wurden Sachen angesprochen, von denen wir gemeint haben, dass es daran gelegen haben könnte. Ab jetzt geht der Blick gemeinsam nach vorne." 

Dabei will die ÖFB-Elf die Gunst der Fans wieder für sich gewinnen. "Wir wollen den einen oder anderen Fan wieder ins Boot holen. Wir haben aber das Gefühl, dass der Großteil der Leute weiter hinter uns steht." Dann steht der ersten WM-Qualifikation seit 1998 nichts mehr im Weg.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen