Mobbing & falsche Darstellung?

Jetzt geht Dschungel-Kim auf RTL und Sonja Zietlow los

Das lässt Kim Virginia nicht auf sich sitzen. In der Dschungel-Wiedersehensshow ging der Streit um ihre Person weiter. Nun wirft sie RTL Mobbing vor.

Heute Entertainment
Jetzt geht Dschungel-Kim auf RTL und Sonja Zietlow los
Kim Virginia gibt auch nach dem Dschungelcamp keine Ruhe.
IMAGO/STAR-MEDIA; Thomas Burg / Action Press / picturedesk.com; IMAGO/Guido Schiefer

Reality-Krawall-Luder Kim Virginia (28) hat noch eine Rechnung offen. Während ihrer Zeit im "Dschungelcamp" hat die 28-Jährige den australischen Busch ordentlich aufgemischt. So hat sie nicht einmal gegen Ex-Affäre Mike Heiter (31) und seine Flirt-Dame Leyla Lahouar (27) geschossen. Dank ihr hatte die Produktion alle Hände voll zu tun. Das ist jetzt nicht anders, denn Kim will auch Wochen nach dem Finale keine Ruhe geben und erhebt nun Vorwürfe gegen RTL. 

Kim Virginia ist enttäuscht

Bei "Ich bin ein Star - Das Nachspiel" zeigte sich die ehemalige Buschbewohnerin gewohnt schlagfertig. Offenbar mehr Schein als sein. Denn die Drama-Queen berichtet nun von Mobbing seitens des Senders.

Einiges, was im "Nachspiel" passierte, soll bewusst nicht ausgestrahlt worden sein. Damit meint sie unter anderem, dass sie sich noch einmal bei Mike für ihr Verhalten in Australien entschuldigt hat, was die Zuschauer aber nie zu sehen bekamen.

"Was aus der Sendung herausgeschnitten wurde, ist, dass ich mich nochmals entschuldigt habe, zum sechsten Mal. In der Hoffnung, dass es diesmal in die Sendung aufgenommen wird. Ich habe gesagt, dass ich das Thema wirklich gerne beenden möchte", sagt sie gegenüber "Bild".

Dieses ständige Aufwärmen des Themas war nur noch Mobbing.
Kim Virginia
Ex-Dschungel-Star

Seit sie den Dschungel verlassen hat, würde sich alles nur noch um sie drehen: "Seit meinem Auszug scheint es, als würde jeder nur noch über mich reden. Beim Get-together versuchte man, das Thema auf meine Kosten zu vertiefen", so die 28-Jährige.

"Es scheint, als wollte man mich einfach so lange provozieren, bis das Thema mit mir völlig ausgeschlachtet ist, weil das anscheinend die einzige Sache war, die Quote brachte. Dieses ständige Aufwärmen des Themas war nur noch Mobbing", äußert die Influencerin. 

Kim sorgte für Aufregung, aber auch für Quote in der diesjährigen "Dschungelcamp"-Staffel.
Kim sorgte für Aufregung, aber auch für Quote in der diesjährigen "Dschungelcamp"-Staffel.
instagram/kimvirginiaa

Alle gegen Kim

Auch Mitcamper Felix von Jascheroff (41) soll sie beleidigt haben: "Eine Szene mit Felix wurde rausgeschnitten. In dieser beleidigt er mich und sagt, dass ich gerne 'Sachen in den Mund nehme und alles schlucke'. Er hat sich darüber lustig gemacht, wie stolz ich darauf bin, alles so schön in den Mund zu nehmen", schildert sie im Interview.

In der Show, so Kim, "wurde aber nur gezeigt, wie ich gesagt habe: 'Ja, mach mal weiter mit deinem Slut-Shaming'. Sie haben seine Bemerkungen einfach herausgeschnitten!"

"GZSZ"-Star Felix von Jascheroff und Kim Virginia werden wohl keine Freunde mehr.
"GZSZ"-Star Felix von Jascheroff und Kim Virginia werden wohl keine Freunde mehr.
IMAGO/Future Image

Moderatorin Sonja Zietlow (55) soll sich ebenso nicht richtig verhalten haben. "Sticheleien von Sonja wurden rausgeschnitten. Sie hat positive Äußerungen über mich sofort ins Negative gezogen, mich ständig unterbrochen", behauptet der Reality-Star.

Dies sei nicht nur ihr aufgefallen. Nach der Ausstrahlung erhielt die ehemalige Flugbegleiterin zahlreiche Nachrichten: "Leute, die mich kontaktiert haben, meinten, dass es Mobbing von RTL war – und so habe ich es auch empfunden. Es war wirklich heftig."

VIP-Bild des Tages

1/150
Gehe zur Galerie
    Model Alessandra Ambrosio erfreut ihre Fans mit diesem Bild aus ihrem Urlaub.
    Model Alessandra Ambrosio erfreut ihre Fans mit diesem Bild aus ihrem Urlaub.
    Instagram/alessandraambrosio

    Auf den Punkt gebracht

    • Die 28-jährige Reality-TV-Persönlichkeit Kim Virginia erhebt schwere Vorwürfe gegen die Produktion des Dschungelcamps, da sie behauptet, dass bestimmte Szenen bewusst herausgeschnitten wurden, um sie in einem negativen Licht darzustellen
    • Sie klagt über Mobbing, beleidigende Bemerkungen von Mitcampern sowie Sticheleien von Moderatorin Sonja Zietlow, die angeblich nicht ausgestrahlt wurden
    • Kim Virginia fühlt sich enttäuscht und sagt, dass sie auch nach dem Finale keine Ruhe findet
    red
    Akt.