Alaba-Abschied: "Es wurde viel von außen reingefetzt"

David Alaba
David AlabaImago
Bayern-Star David Alaba hat das Rätselraten um seine Zukunft beendet. Der Österreicher gab seinen Sommer-Abschied aus München bekannt.

Seit Dienstag ist es offiziell: ÖFB-Star David Alaba kehrt den Bayern im Sommer den Rücken und wagt ein neues Abenteuer. "Ich will meine Komfortzone verlassen. Ich will für mich sportlich eine neue Herausforderung, um mich als Person und Spieler weiterzuentwickeln", erklärte der 28-Jährige auf einer Pressekonferenz. 

Wo der Österreicher, der 2008 für die Münchner debütierte, landet, ist noch offen. "Es hängt von vielen Faktoren ab. Wichtig ist, wo ich weiterhin erfolgreich Fußball spielen kann. Ich werde mir keinen Stress machen. Ich bleibe im Austausch mit meinem Management. Der Rest wird sich zeigen."

"Geld ist kein Faktor"

Spanische Medien vermeldeten zuletzt, Real Madrid würde dem 28-Jährigen einen Vertrag bis 2026 und insgesamt 110 Millionen Euro bieten. Eine Summe, die den Bayern zu hoch war – weshalb ein Verbleib in München bald vom Tisch war. Alaba und seinem Berater wurde von vielen Seiten Geldgier vorgeworfen. Bei diesem Thema hält sich der Kicker freilich bedeckt. "Geld ist kein Faktor. Wir hatten intern sehr positive Gespräche. Es wurde sehr viel von außen reingefetzt." 

Alle weiteren Aussagen und interessante Infos findet ihr hier im Live-Ticker zum Nachlesen:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
David AlabaFC Bayern MünchenReal MadridÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen